Emotional, überzeugend, anschaulich: Video-Content für Unternehmen

Exkurs: YouTube & Co. – Ja oder nein?

Viele Unternehmen arbeiten im Alltag mit einem Konglomerat verschiedener Lösungen. Von Kommunikations- und Kollaborations-Software wie Microsoft Teams, zusätzlichen Lösungen für Konferenzen wie Zoom oder Skype bis hin zur Einbindung von YouTube ist alles dabei. Letzteres hat sich auch in vielen Unternehmen schon fast als Standard für Video-Content etabliert. Doch außer der scheinbaren internationalen Reichweite, überwiegen für Unternehmen die Nachteile. Eine Enterprise-Videoplattform liefert in Form von Sicherheit, Qualitätssicherung und Kontrolle der Inhalte klaren Mehrwert.

Bild: movingimage

Die Nachteile überwiegen: Unternehmen geben bei YouTube die Kontrolle über ihren Content teilweise ab, die Einbindung ins Intranet ist schwierig, eine individuelle Zielgruppenanpassung des Contents ist nicht möglich, Werbeunterbrechungen schmälern den Grad der Professionalität, SEO-Optimierung ist nur begrenzt möglich und nicht zuletzt können die Videos auf YouTube international nicht überall gesehen werden. YouTube und andere Dienstleister dieser Art können also nur eine Ergänzung sein, für eine zentrale Speicherung, Verwaltung und Bereitstellung aller Video-Inhalte bleibt eine EVP das einzig richtige Tool.

Für jeden Geschäftsbereich das richtige Videoformat

Neben Faktoren wie Datensicherheit und Qualitätsstandard, spielt auch die Bandbreite der Anwendungsfälle eine wichtige Rolle bei der Umsetzung. Unternehmen unterschätzen oft, dass Video eben nicht limitiert ist auf den Bereich HR – die Anwendungsszenarien sind extrem vielfältig. So hat sich Video sowohl in der internen und externen Unternehmenskommunikation über alle Zielgruppen und Unternehmensbereiche hinweg zum absoluten Shooting Star entwickelt. So kann das Marketing per Video über Produktneuheiten berichten, im Business Development finden per Live-Stream Verhandlungen mit Investoren oder Partnern statt, der CEO wendet sich in einem Town Hall Meeting an die Belegschaft – die Möglichkeiten sind endlos.

Für Marketing, PR und Kommunikation bietet Video etwa den Vorteil, dass Markenbotschaften und Neuigkeiten nicht nur sicher und komfortabel verbreitet werden können, sondern auch emotionale Werte mitliefern. Diese Emotionen beeinflussen Kaufentscheidungen und Markenbeliebtheit positiv, Menschen werden aktiv angesprochen. Einen Schritt weiter geht Video, wenn – intern oder extern – Mitarbeiter oder Kunden neuen Content schaffen. User-generated-Content hebt die Bindung zwischen Menschen und Unternehmen nochmal auf ein neues Level.

Bild: movingimage

Für den Kundenservice oder um potenzielle Partner zu überzeugen, eignen sich Erklärvideos besonders gut. Vorteile von Dienstleistungen oder die Funktionsweise von Produkten können hier nicht nur im Detail überzeugend wiedergegeben werden, sondern lassen sich an individuelle Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen anpassen. Das gilt auch intern: Videos eignen sich hervorragend für Schulungs- und Weiterbildungszwecke. Besonders für internationale Teams tun sich so ganz neue Möglichkeiten auf. Aber auch im Recruiting kommt Video effektvoll zum Einsatz. Bewerbungsgespräche und Onboardings können so unabhängig und effizient umgesetzt werden. Nicht zuletzt bietet Live-Streaming Unternehmen viele Möglichkeiten. Ob Town Hall Meeting, interner Workshop oder externe Veranstaltung: Live-Formaten sind kaum Grenzen gesetzt. Beliebig viele Teilnehmende weltweit können Inhalte in stabiler Bild- und Tonqualität und absolut sicher erleben.

Das volle Potenzial von Video nutzen

Unabhängig von Standort, Mitarbeiterzahl oder Branche stellt sich beim Einsatz von Video im Unternehmen längst nicht mehr die Frage ob, sondern vielmehr die Frage wie Video-Content genutzt werden sollte. Die Inhalte und Formate sind dabei so individuell wie die Unternehmen selbst. Fest steht, dass alle Geschäftsbereiche profitieren, wenn das Thema richtig umgesetzt wird. Das gelingt mit der professionellen Unterstützung eines Experten für Enterprise-Video, der für Datensicherheit und Qualität sorgt, damit Unternehmen sich auf Inhalte konzentrieren können.