Windows 10 1903 benötigt keine 32 GByte freien Festplattenplatz

Auf vielen Portalen liest man zur Zeit, dass die neue Version von Windows 10, 1903, 32 Gbyte freien Festplattenplatz für die Installation benötigen würde. Dabei beziehen sich die Autoren der Nachrichten auf die Microsoft-Seite mit den Hardware-Anforderungen unter https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/design/minimum/minimum-hardware-requirements-overview#331-storage-device-size.

Screenshot: Sysbus

Die Aussage, dass 32 GByte freier Speicher erforderlich seien, bezieht sich allerdings nur auf Neuinstallationen, nicht auf Updates. Uns ist es letzte Woche problemlos gelungen, ein Update von Windows 10 1809 auf Windows 10 1903 auf einem System durchzuführen, das lediglich über neuen GByte freien Speicher verfügte. Nach dem Update blieben noch fünf GByte frei, dabei war die alte Windows-Installation allerdings für ein Roll-Back noch vorhanden. Die 32 GByte Festplattenplatz geben also den gesamten Speicherbedarf an, nicht die Anforderungen an den freien Speicher. Die bei Windows 10 1903 neu eingeführte Reservierung von etwa sieben GByte Speicher für Updates wird bei Aktualisierungen bestehender Installationen übrigens nicht automatisch aktiviert, sondern nur bei Neuinstallationen. Wie sie sich auf bestehenden Systemen mit genug Speicher über einen Registry-Key einschalten lässt, beschreibt ein Artikel auf Pureinfotech: https://pureinfotech.com/enable-reserved-storage-windows-10.