Neues SonicWall MSSP-Programm bietet Partnern mehr Optionen für ihre Managed Security Services

SonicWall stellt sein neues MSSP-Programm (Managed Security Service Provider) vor. Mit dem SonicWall SecureFirst-MSSP-Programm können Partner ihre Managed-Security-Service-Angebote entwickeln und skalieren, um die wachsenden Sicherheitslücken ihrer Kunden zu schließen und diesen bestmöglichen Schutz zu bieten. Das Programm richtet sich sowohl an Partner mit bewährten als auch mit neuen Managed-Security-Prozessen.

Der MSSP-Markt soll bis 2021 voraussichtlich um rund 25 Prozent auf 24,1 Milliarden US-Dollar wachsen. Managed-Angebote gehören somit zu den wichtigsten Umsatzträgern für globale Sicherheitspartner. Diese Services bieten Anbietern und Partnern die Möglichkeit, Netzwerke, Daten und geistiges Eigentum ihrer Kunden aktiv zu schützen. „Der schnelle Anstieg und die zunehmende Komplexität von Datenlecks und Netzwerkbedrohungen zwingt Unternehmen dazu, den Netzwerk- und Datenschutz an MSSPs auszulagern“, erklärt Steve Pataky, Senior Vice President und Chief Revenue Officer von SonicWall. „Dies eröffnet SecureFirst-Partnern viele Möglichkeiten, Managed-Security-Services rund um die Uhr bereitzustellen oder weiterzuverkaufen. Unterstützt durch die automatische Erkennung und Prävention von Verstößen in Echtzeit durch SonicWall können sie damit kontinuierlichen Schutz vor Cyber-Angriffen gewährleisten. Da dies für SecureFirst-Partner hohes Wachstumspotenzial bedeutet, wollen wir ihre Managed Security Services in jeder Hinsicht verbessern.“

Damit SonicWall-Partner Endkunden den besten Nutzen, die beste Sicherheit und den besten Service bieten können, hat SonicWall ein robustes, kundenorientiertes MSSP-Programm entwickelt. Das neue Programm für SecureFirst Silber-, Gold- oder Platinum-Partner umfasst Optionen für die monatliche Abrechnung über das Security-as-a-Service-Preismodell von SonicWall, Multi-Tenant-Fähigkeit und Branding-Möglichkeiten für den direkten Markteinstieg. Mit dem SecureFirst MSSP-Programm können Partner:

  • MSSP-Angebote designen, einführen und skalieren
  • Ihre Kundenbeziehungen vertiefen und sich als vertrauenswürdige Partner und Meinungsführer positionieren
  • Rentabilität durch wiederkehrende, stetige Einnahmequellen steigern
  • Kunden helfen, anfängliche Produktkosten zu reduzieren

Das Programm eröffnet SecureFirst-Partnern, die bislang noch keine Managed-Security-Services anbieten, neue Möglichkeiten. Partner mit einem traditionellen VAR-Geschäftsmodell (Value-Added Reseller) können vordefinierte Managed-Service-Pakete weiterverkaufen. Diese werden von ausgewählten SecureFirst-MSSP-Partnern bereitgestellt, die über das erforderliche Know-how hierfür verfügen.

Mit Daten von SonicWall Capture Labs Threat Intelligence können SecureFirst MSSP-Partner schwerwiegende Gefahren erkennen und ihren Kunden kontinuierlichen und proaktiven Schutz in einer sich ständig verändernden Bedrohungslandschaft bieten. Durch den Einsatz von Sicherheitstechnologien auf Basis von Managed Services können Unternehmen die Betriebskosten erheblich senken. Ein kohärentes, integriertes und mehrschichtiges Sicherheitskonzept ist besser geeignet, um Bedrohungen zu erkennen und abzuwehren. Für MSSPs bedeutet dies weniger Supportanfragen und ein geringeres Risiko, einen kritischen Sicherheitsvorfall zu übersehen.

Laut SonicWall Cyber Threat Report 2018 verzeichneten SonicWall-Kunden allein im Februar dieses Jahres durchschnittlich 2.510 Malware-Angriffe, 45 Ransomware-Attacken und 169 verschlüsselte Cyber-Angriffe, die erfolgreich abgewehrt wurden. Dies zeigt deutlich, wie wichtig die Zusammenarbeit mit SecureFirst MSSP-Partnern für Unternehmen ist. „Wenn ein internes Sicherheitsteam fehlt, sind Unternehmen häufig gezwungen, ihr gesamtes Sicherheitsprogramm an einen leistungsfähigen MSSP auszulagern“, erläutert Bill Conner, President und CEO von SonicWall. „Es geht darum, Risiken zu beherrschen und zu reduzieren sowie schnell auf Sicherheitsereignisse reagieren zu können. Das ist der Punkt, der viele unserer Partner wirklich auszeichnet.“

Zusätzlich zu den gewohnten SonicWall-Sicherheitsprodukten und -lösungen erhalten SecureFirst-MSSP-Partner Blueprints für Managed Services. Diese bieten Schulungen, Tools und Support, die erforderlich sind, um eine Reihe von Managed-Service-Angeboten bereitzustellen. Darüber hinaus kann SonicWall auch mit MSSP-Partnern direkt zusammenarbeiten, um kundenspezifische Services zu definieren und anzubieten.

SonicWall MSSP-Partner können eine Reihe von flexiblen Managed-Security-Service-Optionen anbieten. Dazu gehören Status- und Performance-Überwachung, Konfigurations- und Lifecycle-Management, Sicherheitsüberwachung und Alarm, Managed E-Mail Security und Managed Network Protection gegen verschlüsselte Bedrohungen sowie Ransomware-Angriffe.

„Viele unserer Kunden benötigen umfassende Managed Security Services, um sich selbst zu schützen“, so Eiji Kuwana, General Manager, Security Business Headquarters bei der NTT Advanced Technology Corporation. „Sie vertrauen der Marke SonicWall bereits, so dass wir mit dem SecureFirst-MSSP-Programm unsere Kundenbeziehungen auf ein neues Niveau heben können. Dieser Ansatz ist für unsere Kunden einfacher und kostengünstiger, da sich jeder auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann und kein eigenes Security Operations Center betreibt.“

Zuletzt hatte SonicWall das Partner-Enabled-Services-Programm mit neuen professionellen Security Services für Partner gestartet. Mit deren Hilfe können Partner ihre Kunden bei der Implementierung und beim Betrieb von Sicherheitslösungen zum Schutz gegen die zunehmenden Cyberangriffe unterstützen. Berechtigte SecureFirst-Partner können sich für das SonicWall SecureFirst-MSSP-Programm online unter https://www.sonicwall.com/de-de/partners registrieren.

Weitere Informationen: www.sonicwall.com/de-de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.