IGEL startet virtuelle Community für Enduser-Computing

Wissen teilen und Innovationen gemeinsam gestalten. So lässt sich die Idee der IGEL Community zusammenfassen, die ab sofort für alle Interessierten der Enduser-Computing-Branche offensteht. Verfügbar als englischsprachige LinkedIn-Gruppe beziehungsweise über den Messaging-Dienst Slack bringt die Community einige der führenden Köpfe der Branche zusammen und bietet eine gemeinsame Plattform für Technologie-Transfer, den Austausch von Best Practices, Zugriff auf Ressourcen und vieles mehr.

„Wir haben die IGEL Community gegründet, um einen aktiven Austausch innerhalb der sich schnell wandelnden EUC-Branche zu ermöglichen und so Innovationen gemeinsam voranzutreiben“, kommentiert Doug Brown, Global Technology Evangelist bei IGEL. „Wir sehen die Community als Anlaufstelle für alle Anwender, die IGEL-Lösungen nutzen, verwalten und entwickeln wollen. Mit lebhaften Diskussionen und einer Fülle von Ressourcen bietet sie eine Vielzahl von Anwendungsbeispielen und vereint jede Menge Know-how für den Einsatz von IGEL Endpoint-Management-Lösungen.“

Die IGEL Community steht offen für alle, die an einem aktiven Austausch mit EUC-Spezialisten und -Entwicklern interessiert sind und bietet den Teilnehmern unter anderem:

  • Neueste technische Ankündigungen von IGEL
  • Community-Messaging über Slack mit Tipps, Tricks, Skripten und vieles mehr
  • Kommende und archivierte technische Schulungen, Veranstaltungen und Webinare
  • Neue Whitepaper und wichtige technische Unterlagen

Zu den Ressourcen, die in der IGEL Community zur Verfügung stehen, gehört ab sofort auch das neue Handbuch „Wie installiere und konfiguriere ich die IGEL-Softwareplattform?“. Der englischsprachige Leitfaden ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die anschaulich den gesamten Installationsprozess der IGEL-Software in einem Proof-of-Concept-Szenario darstellt.

Weitere Informationen: www.igel.com