Sysbus Trend-Thema Cloud, letzter Teil

Heute beenden wir unser aktuelles Trend-Thema zur Cloud. Am letzten Teil beteiligen sich die Unternehmen AWS, Kronos Continental Europe und Netzlink.

“Nie war es einfacher, von künstlicher Intelligenz zu profitieren: Entwickler können jetzt natürliche Spracherkennung, Sprachverständnis, Text-to-Speech, visuelle Bild- und Gesichtserkennung und -Suche, sowie maschinelles Lernen ganz einfach auf AWS nutzen”, meint Constantin Gonzalez, Principal Solutions Architect bei AWS. “Zusätzlich können Kunden eigene Deep-Learning-Systeme auf modernster Infrastruktur mit bis zu 128 vCPUs, 1952 GByte RAM, 16 GPUs oder frei programmierbaren FPGAs bauen.”

© Kronos

“Die Arbeitswelt ist 2017 weiterhin im Wandel: Millennials übernehmen Führungspositionen, flexibleres Arbeiten ist gefordert und Big Data muss bewältigt werden – gleichzeitig gilt es, die Work-Life-Balance zu halten”, so Ralf Lommel, General Manager bei Kronos Continental Europe. “Moderne Cloud-basierte Lösungen für Workforce-Management helfen dabei, produktiver zu arbeiten und mithilfe der Analyse-Module lassen sich bessere Personalentscheidungen treffen. Denn Basis für erfolgreiche Unternehmen sind motivierte Mitarbeiter.”

Thorsten Friemelt, Produktmanager für den Bereich Cloud bei Netzlink, schließt das Thema folgendermaßen ab: “Wir sehen Cloud Services als das Thema der kommenden Jahre an und entwickeln derzeit vielfältige neue Produkte, um unseren Kunden die bestmöglichen Ansätze für eine Nutzung der Cloud zu ermöglichen. Gleichzeitig gehen wir mit OpenStack-basierten Produkten auch innovative Wege im Bereich Cloud Service Providing. Cloud Services als der Wachstumsmotor im Bereich SMB sind derzeit stark nachgefragt.”