LANCOM präsentiert neuen Business-VoIP-Router für die Migration von ISDN zu IP-basierten Anschlüssen

LANCOM_1784VA

LANCOM Systems erweitert seine Business-VoIP-Router-Familie um den LANCOM 1784VA. Dieser VPN-Router mit integriertem VDSL2-/ADSL2+ Modem ermöglicht die parallele Nutzung von ISDN- und VoIP-Endgeräten an einem IP-basierten- Amtsanschluss (All-IP).

Der LANCOM 1784VA besitzt vier ISDN-Schnittstellen (2xNT und 2xTE/NT). Somit können vorhandene ISDN-TK-Anlagen, die bisher über bis zu vier Anlagen- oder Mehrgeräte-ISDN-Anschlüsse am Telefonnetz betrieben wurden, über den Router an die neue All-IP Welt angeschlossen werden. Über diese einfache und kostengünstige Migrationslösung lassen sich vorhandene ISDN-TK-Komponenten auch nach der Umstellung der Telekom auf All-IP weiter nutzen. Der Router unterstützt sowohl den Betrieb an einzelnen SIP-Zugängen als auch an den neuen SIP-Trunk Anschlüssen, die den ehemaligen ISDN-Anlagenanschluss nachbilden.

Der integrierte LANCOM VCM (Voice Call Manager) erlaubt ein flexibles Management der Telefonleitungen und Rufnummern. Damit wird der gleichzeitige Betrieb von ISDN-Endgeräten oder TK-Anlagen sowie neuen VoIP-Endgeräten und -Telefonanlagen möglich. Zusätzlich zu den ISDN-Teilnehmern können je Router werkseitig bis zu zehn VoIP-Teilnehmer angemeldet werden.

Die LANCOM VoIP-+10-Option ermöglicht die Anmeldung von je zehn weiteren internen VoIP-Teilnehmern mit eigenen Rufnummern. Dank des additiven Lizenzmodells können bis zu 40 VoIP-Rufnummern vergeben werden. Dies gestattet eine flexible Erweiterung der Telekommunikationsinfrastruktur und die schrittweise Umstellung von ISDN- auf VoIP-Telefonie.

Der LANCOM 1784VA ermöglicht außerdem den Aufbau von fünf simultanen IPSec-VPN-Kanälen und kann per Option auf 25 Kanäle erweitert werden. VPN-Lösungen von LANCOM sind die flexible und wirtschaftliche Möglichkeit zur sicheren Vernetzung von Zentralen, Niederlassungen, Filialen, Standorten und Home Office- Arbeitsplätzen in kleinen, mittleren und großen Unternehmen.

Das Gerät bietet ein integriertes, Vectoring-fähiges VDSL2-/ADSL2+-Modem. Außerdem kann es mit aktivierter Wireless LAN Controller Basic Option bis zu sechs Access Points (mit zusätzlicher +6-Option bis zu zwölf Access Points) managen und Zugangsportale für öffentliche WLAN-Zugänge verwalten. Der LANCOM 1784VA ist ab sofort für 799 Euro (netto) verfügbar. Die LANCOM VoIP +10 Option ist für 199 Euro (netto) erhältlich.

Weitere Informationen: www.lancom-systems.de