Führung durch wirksame Kommunikation: 3 Schlüsselfaktoren

Einige Führungskräfte bevorzugen beispielsweise dauerhafte Fernarbeitsplätze, während andere eine vollständige Rückkehr befürworten. Die Belegschaft erwartet Offenheit in Bezug auf den Entscheidungsprozess. Eine vollständige Transparenz, die eine zeilenweise Rekapitulation des gesamten Gesprächs umfasst, ist jedoch nicht erforderlich. Stattdessen sind Firmen besser bedient, wenn sie eine verantwortungsvolle Geradlinigkeit und Einblick auf hohem Niveau bieten. Führungskräfte müssen eine klare Richtung für die Entscheidungsfindung vorgeben und eine Informationsüberlastung vermeiden. Das ermöglicht eine ruhige und verantwortungsvolle Reaktion bei den Mitarbeitenden.

3. Verschiedene Kommunikationskanäle einbeziehen

Menschen brauchen heute mehr denn je die Möglichkeit, mit Kollegen in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund müssen Firmen eine Omnichannel-Kommunikation einführen, die eine Reihe von Interaktionsmöglichkeiten, darunter Sprach- und Videotelefonie, Soziale Medien, Instant-Messaging-Tools und regelmäßig aktualisierte interne Informationsseiten umfasst. Diese Möglichkeiten erleichtern es den Personalverantwortlichen, die Unterstützung ihrer Belegschaft zu rationalisieren. Es ist wichtig, Möglichkeiten zu schaffen, die die Kommunikation optimieren und das geistige Wohlbefinden fördern. Dadurch werden auch die Verbindungen gestärkt, die Teams zum Erfolg verhelfen.

Funktionale Rahmenbedingungen

Kommunikationsmethoden sind zwar entscheidend für die Verbesserung der Mitarbeiterbeziehungen, aber sie sind nur dann nützlich, wenn sie durch die richtigen Richtlinien, Prozesse und Technologien unterstützt werden.

Für die interne Kommunikation ist es zum Beispiel hilfreich, Richtlinien und Vorgaben für den regelmäßigen Umgang mit den Angestellten zu erstellen. Diese Vorgaben sollten Details zur Planung von gemeinsamen (Kaffee-)Pausen oder anderen teambildenden Veranstaltungen enthalten, die auch virtuell durchgeführt werden können.

Aus der Prozessperspektive müssen Personalverantwortliche sicherstellen, dass sie über die richtigen Tools verfügen, um die Kommunikation in großem Umfang zu erleichtern. Die zugrundeliegende Technologie ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Wenn die vorhandenen IT-Lösungen nicht die gleichzeitige Nutzung durch einen Großteil der Mitarbeiter unterstützt, ist eine effektive Kommunikation unmöglich.

Schaffen Führungskräfte und HR-Teams ein konsistentes Messaging, das die richtige Mischung aus Transparenz und sofortiger Handlungsfähigkeit bietet, können sie das Mitarbeiterengagement stärken, unabhängig davon, auf welche Weise sie kommunizieren.