Einzelprozessorsysteme mit hoher Leistung von Supermicro

Supermicro baut sein Lösungsangebot für Einzelprozessorsysteme auf Basis der neuen Intel Xeon-Scalable-Gen-3- und der Intel Xeon-E-2300-CPUs aus. Die neuen Server sollen in den wachsenden vertikalen Märkten viele unterschiedliche Applikationen unterstützen. Kunden werden in die Lage versetzt, ihre Konfiguration so zu modifizieren, dass sie bestmöglich zu ihren Anwendungen passt. Das gilt gleichermaßen für Einstiegsserver und Systeme für den Einsatz in Rechenzentren.

Screenshot: Sysbus

Die Server mit Intel Xeon-E-2300 Prozessoren unterstützen MicroBlade- und MicroCloud-Anwendungen, die eine hochdichte Computing-Infrastruktur erfordern, darunter Content-Streaming, EDA, interaktive Spiele und Bare-Metal-Cloud-Instanzen. Unternehmen können auch von Rackmount-Systemen profitieren, die auf dieser neuen Prozessorfamilie basieren. Die erweiterten E/A- und Sicherheitsfunktionen machen diese Systeme ideal für Appliances und Sicherheitsanwendungen.

Die neuen Single-Socket-Systeme des Intel Xeon Scalable-Prozessors der 3. Generation, wie der 6U SuperBlade, sind ideal für Multi-Node-Anwendungen mit hoher Dichte. Der Supermicro SuperServer E403, ein wandmontierter Edge-Server für Telekommunikationsumgebungen, nutzt die höhere Anzahl an Kernen, die größere Speicherkapazität und die schnellere E/A, die erforderlich sind, um hohe Leistung zu einem optimierten Preis zu liefern.

„Unsere Multi-Node-Lösungen und hochvolumigen Rackmount-Systeme ermöglichen eine neue Klasse des Computing für Unternehmen und Cloud-Provider. Sie erlauben eine neue Generation von Anwendungen, die die Unternehmensleistung und die Gesamtbetriebskosten optimieren”, so Charles Liang, Präsident und CEO von Supermicro. „Wir liefern ein erweitertes Portfolio an anwendungsoptimierten Single-Prozessor-Systemen, die genau die beste Leistung und Effizienz für bestimmte Workloads bieten, einschließlich Telco, Edge, Storage, Security, AI Inferencing und Bare-Metal Provisioning.”

Die neuen Single-Socket-Systeme von Supermicro bieten die Leistung und die Fähigkeiten, um eine erweiterte Reihe von Workloads im Rechenzentrum zu betreiben und die Leistung der Rechenzentrums-Klasse an den Rand zu bringen. Diese neuen Systeme verfügen über PCI-E 4.0 I/O, wodurch Engpässe beseitigt und Anwendungen im Vergleich zu Systemen mit früheren Prozessorgenerationen beschleunigt werden. Sie unterstützen jetzt auch die SGX-Sicherheitsfunktionen von Intel. Die neuen Single-Socket-Systeme sind in verschiedenen Formfaktoren erhältlich, darunter Multi-Node-Server, Rackmount-Server und Workstations.

Single-Socket-Systeme mit Intel Xeon-Scalable-Prozessoren der 3. Generation unterstützen bis zu 16 DIMM-Steckplätze und ermöglichen so bis zu 4 TB DRAM oder 6 TB DRAM + Intel Optane Persistent Memory (Pmem) – diese Speicherkapazität für Single-Socket-Systeme ist extrem hoch. Die auf dem Intel Xeon-E-2300-Prozessor basierenden Systeme liefern mit bis zu 8 Kernen und 128 GB DDR4-Speicher bei 95 Watt TDP die notwendige Serverleistung für kleine Unternehmen.

Weitere Informationen: www.supermicro.com