InLine bringt Kabel für FTTH-Anschlüsse

Das Lichtwellenleiter-Portfolio von InLine wird vergrößert. Das Unternehmen bietet jetzt 36 LWL-Simplex-Kabel an. Diese sind bis zu 50 Meter lang und eignen sich zum Verlegen von FTTH-Leitungen in Wohnungen und Eigenheimen. Dabei sind die Kabel farblich dezent und robust. Verbinder für Endverbraucher sind ab 9,90 Euro (unverbindlicher Verkaufspreis) online unter www.inline-info.com erhältlich, für gewerbliche Anfragen steht die Webseite www.intos.de zur Verfügung.

Grafik: InLine

Glasfaser is coming

Telekommunikationsanbieter richten ihren Fokus verstärkt auf die FTTH-Glasfaseranbindung der Privathäuser – bei Neubauten etabliert sich Glasfaser zum Standard. Mit einem mitgelieferten Kabel verbinden Provider den Hausübergabepunkt (HÜP) und das Glasfasermodem. Der durchschnittliche Durchmesser des bereitgestellten Verbinders beträgt meist 1,6 Millimeter. Eher dünn, reagiert er auf mechanische Beschädigungen empfindlich und weist eher Defekte auf. Und mit einem angeknacksten Kabel nützt die schnellste Glasfaser nichts. InLine entwickelte daher robuste FTTH-Verbinder mit halogenfreiem Außenmantel.

Einadrige Metallschläuche für unbeschwertes Entertainment 

Ein Durchmesser von drei Millimetern sowie ein zusätzlicher Edelstahl-Spiralschlauch als schützende Armierung machen InLines Datenüberträger widerstandsfähig. Wünschen sich Hausbewohner ihr Modem in einem anderen Raum und benötigen mehr Länge, oder überzeugt die Qualität des vorhandenen Kabels nicht, greifen sie zu den speziellen Datenüberträgern. Musik, Podcasts, Filme, Serien,  Videocalls – glasklar und ohne einen Hauch von Ruckeln erreichen mediale Beiträge die Endgeräte. Weiß statt des üblichen Gelbs fügt sich neutral ins Home-Areal. Die Kabel treten als LC zu LC, LC zu SC und SC zu SC bis jeweils 50 Meter an. Sonderlängen gehen auf individuelle Anliegen ein.

Weitere Informationen: www.inline-info.com