Lexmark stellt neues A3-Multitalent für mittelgroße Arbeitsgruppen vor

Lexmark hat die Erweiterung seines A3-Portfolios um einen Multifunktionsdrucker (MFP), den Lexmark CX920de, bekanntgegeben. Das neue Gerät wurde entwickelt, um auch im A3-Einstiegssegment Funktionen und Leistungsumfang auf Enterprise-Level zur Verfügung zu stellen.

Bild: Lexmark

Ausgestattet mit bewährten Standardfunktionen, meistert der neue MFP selbst anspruchsvolle Workloads dank seiner leistungsstarken Kombination aus Drucken, Kopieren, Scannen, Faxen und optionaler Nachbearbeitung. Die Farbausgabe von bis zu SRA3 lässt keine Wünsche offen, während die durchdachte Technik sowohl die Langlebigkeit des Geräts fördert als auch Unterbrechungen im Workflow minimiert. Damit ist der CX920de die bestmögliche Wahl für mittelgroße Arbeitsgruppen, die auf der Suche nach einem flexiblen Alleskönner sind. Durch die großformatige Ausgabe und die Integrationsmöglichkeiten mit exklusiven Funktionen und Services des gesamten Lexmark Portfolios ergänzt der MFP zudem bereits bestehende A4-Flotten.

Die Highlights des Produkts

  • Multiformat-Ausgabe: Die Farbausgabe von bis zu SRA3 überzeugt, und zusätzliche Papierfächer ermöglichen den Druck im A4-Format. Ein Mehrzweck-Einzug nimmt auch kleine Umschläge auf. Zu den unterstützten Medienformaten zählen unter anderem Kartenmaterial, Hochglanzpapier, Recyclingpapier, Folien und Etiketten. 
  • Hohe Produktionsleistung: Original-Tonerkassetten von Lexmark drucken bis zu 18.500 Seiten in Schwarz oder 11.500 Seiten in Farbe. Gleichzeitig bieten Entwicklereinheiten mit bis zu 600.000 Seiten eine besonders lange Betriebsdauer.
  • Schnelles Scannen: Der automatische Duplex-Dokumenteneinzug (ADF) fasst bis zu 100 Dokumente und ermöglicht das Scannen von bis zu 160 Seiten pro Minute. ADF unterstützt die Verarbeitung unterschiedlich großer Dokumente, Papierstau-Behebung, Standard-OCR sowie eine Option für das „Klassifizieren und Weiterleiten”. Damit lassen sich Anforderungen an automatisiertes Scannen in höchster Geschwindigkeit erfüllen. 
  • Intuitiver Farb-Touchscreen: Der große Farb-Touchscreen (10 Zoll) mit e-Task-Schnittstelle verfügt über eine glatte Oberfläche und kann deshalb auch mit Stiften, oder Fingerspitzen bedient werden – ohne Druck oder direkten Hautkontakt. Die moderne Oberfläche ist den meisten Anwendern durch ihre Smartphones vertraut, wodurch der Schulungsaufwand minimiert wird.
  • Softwarelösungen: Mit den mitgelieferten Lösungsapplikationen lässt sich die Anwenderproduktivität erhöhen und die Geräte können über optionale Apps an bestimmte Arbeitsumfelder oder Branchen angepasst werden. Das Software Development Kit ermöglicht es Kunden darüber hinaus, auch eigene Apps zu erstellen. Die dadurch gewährleistete Anpassungsfähigkeit macht eine Investition zukunftssicher.
  • Finishing-Optionen: Zu den Optionen für die Nachbearbeitung zählen Mehrlagenheftung, Lochung, Broschüre und Dreifalz. Außerdem erhöht der Finisher die Ausgabekapazität auf bis zu 3.500 Blatt. 

„Lexmark freut sich über diese aktuelle Erweiterung seines Produktportfolios“, erklärt Hartmut Rottstedt, Geschäftsführer bei Lexmark Deutschland. „Das neue Gerät zeichtnet sich durch Zuverlässigkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit aus, mit der Lexmark laut aktueller IDC-Zahlen für 2019 das branchenweit höchste Volumenwachstum auf dem Markt für Laserhardware erzielt hat.“ 

Rottstedt fügt hinzu: „Lexmark bietet seinen Kunden eine langlebige Geräteflotte, mit der Anwender ihre Aufgaben effizient erledigen können. Gleichzeitig wird das Flottenmanagement vereinfacht, so dass sich IT-Teams viel seltener über Upgrades und Wartungsarbeiten Gedanken machen müssen.“

Weitere Informationen: https://www.lexmark.com/de_de.html