Cisco eröffnet Technology Verification Service Center in Bonn

Cisco hat letzten Freitag sein Technology Verification Service Center in Bonn eröffnet. Hier lassen sich die Sicherheit und der Betrieb von Netzwerk-Technologien – insbesondere für kritische Infrastrukturen und Service Provider aus ganz Europa – unter realen Bedingungen testen. Das TVS Center ist Teil der integrierten Sicherheitsstrategie von Cisco, die von der Produktentwicklung über die Lieferkette und den Betrieb bis hin zum Datenschutz reicht.

Von links nach rechts: Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Uwe Peter, Geschäftsführer von Cisco Deutschland (Bild: Cisco)

Das Cisco Technology Verification Service Center stellt Testkapazitäten für Netzkomponenten und Systemlösungen im Rahmen praktischer Anwendungsfälle, vor allem im Bereich kritischer Infrastrukturen und Service Provider, zur Verfügung. Es stärkt die enge Zusammenarbeit von Cisco mit deutschen Kunden, der öffentlichen Hand und den Sicherheitsbehörden und konzentriert sich auf neue Technologien, Standardisierung sowie die Gewährleistung von Produktsicherheit.

Cisco legt großen Wert auf Sicherheit und nimmt seine Verantwortung wahr. Der ganzheitliche Sicherheitsansatz beginnt mit dem Produktkonzept und erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus, von der Entwicklung, Fertigung und Kundennutzung bis zum geplanten Ende der Lebensdauer. Neben dem Security & Trust Office ist das Cisco Technology Verification Service Center in Bonn der nächste Schritt, um durch das Engagement des Unternehmens für Transparenz das Vertrauen der Kunden zu stärken.

„Wenn es um Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit für IT-Technologie geht, sind alle Beteiligten verantwortlich. Im Sinne der Sicherheit kritischer Infrastrukturen brauchen wir einen noch engeren Dialog zwischen Infrastruktur-Anbietern, Service-Providern und dem BSI“, fasst Uwe Peter, Geschäftsführer von Cisco Deutschland die aktuelle Situation zusammen. Das Technology Verification Service Center ist unser Beitrag zu dieser Diskussion. Hier werden die Funktionalität und Sicherheit unserer Technologie unter realen Bedingungen getestet.“

„Als Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes begrüßt das BSI die Einrichtung des Technology Verification Service Centers in Bonn”, sagt Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). „Das neue Labor bietet auch dem BSI verbesserte technische Möglichkeiten, Produkte des Herstellers Cisco eingehend unter Aspekten der IT- und Cybersicherheit zu prüfen. Das BSI trägt auf diese Weise gemäß seines Auftrags aktiv zum Schutz der nationalen Kritischen Infrastrukturen und der Öffentlichen Verwaltung bei. Mit der Eröffnung der Einrichtung wird zudem der technische Austausch am Standort Bonn gestärkt, einem inzwischen national und international beachteten Standort zahlreicher führender Akteure in der Cyber- und Informationssicherheit.“

„Die Grundlage der digitalen Wirtschaft ist vertrauenswürdige Technologie. Dieses Vertrauen entsteht nur, wenn Cyber-Risiken transparent gemacht und richtig gemanagt werden. Cybersecurity ist ein Teamsport“, ergänzt Klaus Lenssen, Chief Security Officer bei Cisco. „Cisco arbeitet seit Jahren an der Entwicklung vertrauenswürdiger Technologien und effektiver Schutzmechanismen. Doch die Lösungen müssen von Unternehmen richtig implementiert und aktiv genutzt werden. Hierzu bedarf es qualifizierter Mitarbeiter und ständiger Weiterentwicklung. Sicherheit ist ein Prozess und kein Zustand.“

Weitere Informationen: https://www.cisco.com/c/de_de/index.html