Übersichtlich und clever: Client Management der Extraklasse

Mit der aktuellen Version seiner ACMP-Suite 5.4.4 zeigt der Client-Management- und Client-Automation-Spezialist Aagon, dass er die Anforderungen seiner Kunden exakt kennt und versteht. Denn alle Neuerungen bedeuten unmittelbare Erleichterungen im Arbeitsalltag des IT-Administrators und resultieren aus der Wunschliste der Aagon-Kunden.  

Übersichtlich und mit zahlreichen individuell konfigurierbaren Informationsmöglichkeiten ausgestattet, präsentiert sich das neue Dashboard von ACMP 5.4.4 (Screenshot: Aagon)

Die wesentlichste Ergänzung der Version 5.4.4 zeigt sich im Dashboard, das beim Start der ACMP-Suite erscheint. Um gleich beim Systemstart eine bessere Übersicht zu bieten, lassen sich pro Plugin mehrere – auf Wunsch ständig aktualisierbare – Dashboards anlegen. Diese zeigen bei Bedarf unter anderem den Synchronisationsstand an sowie den Status der File Repositories. Diese Informationen sind etwa dann hilfreich, wenn beispielsweise ein Windows-Update ansteht und die verfügbare Kapazität der Festplatte eventuell nicht ausreicht. Zudem erhält der Systemverantwortliche per Dashboard gleich beim Start einen Überblick über die Anzahl der verwalteten Clients, offene und bearbeitete Helpdesk-Abfragen oder über die fehlgeschlagenen Jobs der vergangenen Tage.

Auch die nächste Neuerung ist ein Ergebnis aus Kundenwünschen: Die Trennung zwischen der Helpdesk-Startseite und den Statistiken wurde aufgehoben und in einem Dashboard zusammengeführt, das nun sowohl Abfragen als auch Statistiken enthalten und auf Wunsch kontinuierlich aktualisiert werden kann.

Die nächste – ebenfalls sehr arbeitserleichternde – Funktion entstammt dem Controlling. So lässt sich die Startbedingung für das Erstellen eines Reports für die Buchhaltung etwa mit allen verfügbaren Assets wie PC, Drucker, sonstigem Equipment sowie Lizenzen auf den „Letzten Tag des Monats“ festlegen.

Übersichtlicher dargestellt erscheinen ab der neuen Version auch die Details zu laufenden Verträgen mit Angaben zur Laufzeit und möglichen Kündigungsterminen. ACMP markiert ab sofort das „Erforderliche Kündigungsdatum“ und das „Nächstmögliche Ablaufdatum“ in Form von Display-Feldern.

 Weitere Neuerungen von ACMP 5.4.4 im Überblick

  • Erhebliche Performance-Verbesserung; so erfolgt das Öffnen der Tickets 30 Prozent schneller als bisher
  • Lizenzmanagement: In der Compliance-Ansicht erscheinen bei den Verbrauchern nun auch die Daten zur Abteilung, der Kostenstelle sowie der Standort.
  • Avira managed by ACMP: Sollte das gewählte Passwort in einem Konfigurationsprofil unsicher sein oder fehlen, so erscheint automatisch eine Warnmeldung.

Weitere Informationen: www.aagon.de