Dynatrace unterstützt Monitoring von Docker für Windows

Dynatrace erweitert seine Monitoring-Funktionen für Microservices auf Microsoft Azure durch mehr Support von Windows Server Container (Docker für Windows). Durch die Erweitung von Dynatrace auf Windows- und Linux-Hosts können Unternehmen automatisch containerisierte Umgebungen – unabhängig von der Plattform – überwachen und bei Performance-Abweichungen KI-basierte Problem- und Ursachenerkennung anwenden. So erhalten sie tiefergehende Einblicke in die Container-Technologien ihrer Enterprise-Cloud-Umgebungen, um Fehler zu identifizieren und automatisch zu beheben. Im Endergebnis wird so bessere Software schneller bereitgestellt.

„Microservices in Docker-Containern sind die Bausteine moderner Cloud-basierter Implementierungen“, sagt Steve Tack, SVP Product Management bei Dynatrace. „Doch die hohe Dynamik und Größe der Container-Umgebungen führen zu einer enormen Komplexität, die IT-Betriebsteams nur schwer überwachen und verwalten können. Unsere Lösung überwacht automatisch die Anwendungen und Dienste, die in Containern laufen, gemeinsam mit dem Host. Durch die Betrachtung aller Monitoring-Daten im Kontext erhalten Betriebsteams einen ganzheitlichen Überblick über die Performance einer Anwendung sowie umfassende Einblicke in die Leistung ihrer Cloud-Prozesse. Diese Erkenntnisse ermöglichen es Entwicklern, die Softwarearchitektur zu verbessern.“

Docker-Container vereinfachen den Prozess des Packagings einer Anwendung oder eines Microservices, so dass diese leicht zwischen den Hosts verschoben werden können, ohne dass Änderungen am Container-Image nötig sind. Ursprünglich für Linux entwickelt, ermöglicht Docker für Windows nun die Erstellung von Containern für Windows-Anwendungen, die direkt auf einem Windows-Rechner bereitgestellt werden können. Wenn Dynatrace auf einem Windows-Host installiert wird, erkennt der Software-Agent automatisch alle Docker-Container, die darauf ausgeführt werden. Dynatrace AI erstellt und pflegt eine vollständige Übersicht der Abhängigkeiten in Echtzeit, unabhängig von der Größe oder Komplexität, so dass IT-Operationteams ihre Containeranwendungen über Host- oder Cloud-Netzwerke hinweg überwachen können.

Weitere Informationen: www.dynatrace.de