Neuer Session Border Controller von Sonus: SBC 5400 bietet Sicherheit, Interoperabilität und Skalierbarkeit für die Echtzeitkommunikation

Sonus Networks, Inc. gibt mit der Einführung des Sonus SBC 5400 eine wichtige Erweiterung seines Session Border Controller-Portfolios (SBC) bekannt. Im Rahmen seines Engagements für das breiteste SBC-Portfolio auf dem Markt, um Kunden möglichst flexible Einsatzmöglichkeiten zu bieten, entwickelte Sonus den SBC 5400 speziell im Hinblick auf die besonderen Anforderungen der Echtzeitkommunikation in großen Unternehmen und bei Service Providern.

Der SBC 5400 wurde laut Hersteller dafür entwickelt, eine Skalierbarkeit mit bis zu 75.000 Anchored Media Sessions und eine hervorragende Performance in seiner Preisklasse zu bieten. Der neue SBC erlaubt außerdem eine nahtlose Migration zu 10G-Netzwerken für SBCs im mittleren Leistungsbereich und bietet eine zukunftsweisende Lösung für Sessions mit hohem Bandbreitenbedarf in Echtzeit-Kommunikationsnetzwerken. Durch diese Merkmale können Kunden die Sessionskapazität aufwärts skalieren, ohne die Hardware aufrüsten oder vorhandene Geräte austauschen zu müssen.

In der heutigen Welt mit unzähligen Sicherheitsrisiken wirkt der SBC 5400 als Echtzeit-SIP-Firewall, um die Signal und Media Sessions der Kommunikationsnetzwerke abzusichern. Der SBC 5400 bietet komplette Sicherheit ohne Beeinflussung der Performance durch Verschlüsselung, Erkennung und Blockierung von Denial of Service (DoS)- und Distributed Denial of Service (DDoS)-Angriffen und dynamisches Blacklisting von nicht autorisierten Endstellen.

Der neue SBC von Sonus, der sich nahtlos in das bestehende Produktportfolio von Sonus eingliedert, bietet außerdem hochkomplexes Routing und Policy-Management, Overload-Kontrollfunktionen, SIP-Normalisierung, IPv4-IPv6 Interworking, multimodale Kommunikation, eingebaute Medien-Transkodierung sowie garantierte Performance und Skalierung bei hohem Datenaufkommen. Der neue SBC 5400 ist ein Kernprodukt des SBC-Portfolios von Sonus und bietet die gleiche Management- und Provisioning-Schnittstelle wie die Serien SBC 5000 und SBC 7000 sowie die SBC Software edition (SWe).

„Die Zukunft liegt zweifellos bei virtualisierten, Cloud-fähigen SBCs“, erklärt Mykola Konrad, Vice President, Product Management and Marketing, bei Sonus. „Doch die Wirklichkeit sieht so aus, dass nicht jeder für einen virtuellen SBC bereit ist. Mit dem SBC 5400 können unsere Kunden das Tempo für den Umstieg in die Cloud selbst bestimmen. Mit unübertroffener Skalierbarkeit und Performance unterstreicht unser neuer SBC nicht nur unsere Führungsposition im SBC-Markt, sondern demonstriert auch unser Engagement zur Realisierung einer Lösung für Kunden jeden Typs.“

Weitere Informationen: www.sonus.net