Sysbus Trend-Thema “Remote Access”

Unser zweites Trend-Thema für den August ist “Remote Access”. Dazu äußern sich Colt Technology Services und Matrix42.

Bild: Colt Technology Services

„Mit der Zunahme des hybriden Arbeitens, der Kombination aus der Arbeit im Büro und im Homeoffice, ist eine sichere Netzwerkinfrastruktur entscheidender denn je”, meint Oktay Tekin, Director Sales Engineers Enterprise DACH bei Colt Technology Services. “SD-WAN ist dabei die Technologie der Stunde. Um sich vor einem Geschäftsausfall zu schützen, sollten Unternehmen Anbieter wählen, die einen Remote-Zugang über SD-WAN und so einen Ende-zu-Ende-Schutz für das gesamte Netz gewährleisten können.“

BIld: Matrix42

“Seit der COVID-19-Pandemie muss die IT-Abteilung nicht mehr nur ein zentrales Büro mit einer IT-Infrastruktur verwalten, sondern 1.000 Kleinstbüros mit 1.000 Infrastrukturen”, fügt Oliver Bendig, CEO von Matrix42, hinzu. “Trotz dieser vielen Micro-Offices ist eine zentrale Verwaltung der IT-Infrastruktur unerlässlich. Automatisierte Software kann hier helfen, bei den zahllosen Geräten und Applikationen den Überblick zu behalten und sie zu verwalten. Entscheidend bei der Wahl des richtigen Tools ist der Überblick über alle Geräte und Netzwerke. Denn dieser sorgt auch für die nötige Transparenz über alle Systeme, Geräte und Verbindungen. Tools wie FastViewer, die Matrix42 Fernzugriff- und Fernwartungs-Plattform, erleichtern vor allem die Verwaltung verteilter Umgebungen. Lesen Sie mehr: https://www.matrix42.com/de/digital-workspace-management/secure-unified-endpoint-management/remote-control.”