Thales bringt kennwortlose Authentifizierung in die Unternehmen

Thales hat die Einführung seiner ersten von Fast IDentity Online 2.0 (FIDO2) und Microsoft Azure AD getesteten Authentifizierungsgeräte angekündigt, die einen kennwortlosen Zugang für Cloud-Anwendungen, Netzwerkdomänen und alle mit Azure AD verbundenen Anwendungen und Dienste bieten. Diese Integration ermöglicht es Unternehmen, sicher in die Cloud zu wechseln und über ein integriertes Zugangsmanagement und Authentifizierungsangebot sicheren Zugang in hybriden Umgebungen zu gewährleisten.

Screenshot: Sysbus

Bei der kennwortlosen Authentifizierung werden Passwörter durch andere Methoden der Identität ersetzt, um die Sicherheit und den Komfort zu verbessern. Diese Art der Authentifizierung hat sich aufgrund ihrer beträchtlichen Vorteile bei der Erleichterung der Anmeldung von Benutzern und der Überwindung der inhärenten Schwachstellen textbasierter Passwörter durchgesetzt. Zu diesen Vorteilen gehören weniger Reibung, ein höheres Sicherheitsniveau, das für jede Anwendung angeboten wird, und die Beseitigung des veralteten Passwortsystems.

“FIDO wird zunehmend als praktikable kennwortlose Authentifizierungsmethode im Unternehmen wahrgenommen, insbesondere mit der zunehmenden Verbreitung von Windows 10 und Azure AD”, sagte Francois Lasnier, Vizepräsident für Zugangsmanagement-Lösungen bei Thales. “Viele Unternehmen investieren jedoch stark in PKI und andere Authentifizierungsverfahren, die bereits den kennwortlosen Nutzen von herkömmlichen lokalen Anwendungen bewiesen haben. Diese Zusammenarbeit mit Microsoft bietet Unternehmen eine einfache und reibungslose Möglichkeit, den sicheren Cloud-Zugriff mit einer breiten Palette von Zugriffsverwaltungslösungen zu unterstützen, einschließlich kennwortloser FIDO-basierter Authentifizierung.” 

Weitere Informationen: https://www.thalesgroup.com/de/europe/deutschland/verteidigung-sicherheit-missionenabler