Zyxel bietet ab sofort Remote-Online-Gerätekonfiguration im virtuellen Labor ZyLab an

Um Systemhäusern und deren Administratoren zukünftig noch mehr Freiheit in der selbstständigen Anpassung von Zyxel-Produkten zu bieten, haben Fachhändler ab sofort die Möglichkeit, ihre angebotenen Produkte selbstständig virtuell zu konfigurieren. Innerhalb des Zyxel-Support-Portals – dem zentralen Anlaufpunkt für die technische Unterstützung bei allen Fragen rund um das Produktportfolio – kann im virtuellen Labor ZyLab eine große Anzahl an Technologien ausgewählt und extern auf den WebGUI des gewünschten Produkts zugegriffen werden.

Screenshot: Sysbus

Darüber hinaus steht in diesem Bereich eine umfangreiche Auswahl verfügbarer, vorkonfigurierter Demo-Geräte zur Verfügung. Insbesondere bei geplanten Neuprojekten kann auf diese Weise getestet werden, wie die entsprechenden Einstellungen und Abläufe konkret aussehen würden. Um Fachhändlern den Prozess noch einfacher zu gestalten, kann die Konfigurationsdatei jedes der Geräte in diesen Szenarien heruntergeladen und in die beim Kunden zu installierenden Geräte eingespielt werden. Der große Vorteil: Die Konfigurationszeit verkürzt sich selbst bei komplexen Szenarien erheblich. Die Fehlerwahrscheinlichkeit sinkt dabei in gleichem Maße wie der Zeitaufwand für den Administrator. Auf diese Weise wird die Kundenzufriedenheit gesteigert und der Profit für das Systemhaus maximiert.

Neuer Service für ein Plus an Flexibilität

Dieser neue Servicebaustein gibt Systemhäusern und Fachhändlern beispielsweise die Möglichkeit, nach Erscheinen einer neuen Firmware diese zunächst einmal remote auszuprobieren und neue Funktionen und Verbesserungen zu testen. Außerdem werden mögliche Topologien im ZyLab zum Nachbau angeboten, so können auch schwierige Szenarien leicht umgesetzt werden. Sollte es während des Konfigurierungsprozesses zu Unklarheiten kommen oder Probleme auftreten, steht das Zyxel-Serviceteam wie bisher für Hilfe jeder Art zur Verfügung. Das Anlegen eines entsprechenden Kontos gestaltet sich durch eine integrierte Single Sign-On-Funktion für Microsoft, Google und Facebook schnell und unkompliziert.

„Wir haben in ZyLab 15 Virtual-Lab-Testszenarien mit 14 verschiedenen Business-Produkten realisiert, die unser Portfolio in den Bereichen Firewall, VPN, Switches, WLAN und Nebula abdecken“, erklärt Carsten Gerding, Director EMEA Support Services bei Zyxel Networks. „Denn die VPN-Konfiguration muss keine Herausforderung sein. Kunden können einfach auf unser neues virtuelles Labor zugreifen, um Produkte bereits vor dem Kauf zu testen und Prozesse praxisnah durchzuspielen, beziehungsweise bereits im Einsatz befindliche Lösungen erneut anzupassen. Unsere Virtual-Lab-Testszenarien werden dabei durch unsere hochqualifizierten Ingenieure ständig optimiert und um neue Features und Geräte ergänzt.“

Das Support-Portal von Zyxel besticht darüber hinaus durch viele weitere Serviceleistungen. Neben der Möglichkeit, einen technischen Spezialisten zu kontaktieren, steht dem Nutzer ein riesiges Portfolio von über 600 Selbsthilfeartikeln, die in 17 Sprachen unkompliziert durch alle Produktinformationen führen, zur Verfügung. Supportanfragen können über vier verschiedene Formulare – individuell für das jeweils relevante Thema – gestellt werden. Auf Wunsch unterstützt Zyxel Systemhäuser innerhalb dieses Prozesses umfänglich, indem die Experten des Unternehmens auch die Remote-Konfiguration für alle Geräte beim Endkunden übernehmen.

Weitere Informationen: https://support.zyxel.eu/hc/de/articles/360001298914-Zyxel-ConfigService-Voucher