Dynatrace erweitert Support für Kubernetes

Dynatrace bietet über seine offene KI-Engine Davis ab sofort intelligente und präzise Antworten sowie fundierte Erkenntnisse zu Kubernetes-Umgebungen. Durch die automatische Integration neuer Metriken über die Nutzung sowie den Zustand von Kubernetes-Clustern und Nodes in Davis sowie deren Kombination mit den umfangreichen, hochpräzisen Anwendungs- und Transaktionsdaten, die Dynatrace bereits sammelt, können Unternehmen Kubernetes erfolgreich implementieren, Innovationen durch DevOps beschleunigen und die Wettbewerbsfähigkeit steigern, indem sie neue Services schneller auf den Markt bringen.
Mit neuen, sofort nutzbaren Kubernetes-Dashboards und erweiterten Filterfunktionen finden Cloud-Teams schnell die richtigen Informationen, so dass sie Kubernetes-Workloads analysieren und optimieren sowie den Zustand von Clustern und Nodes einfach verwalten können. Kubernetes wird häufig eingesetzt, um die digitale Transformation zu beschleunigen und die Agilität zu erhöhen. Aber die hohe Dynamik von Kubernetes und die selbständige Ausbreitung damit orchestrierter Cloud-nativer Workloads können problematisch sein, wenn Unternehmen nicht die nötige Transparenz in Echtzeit besitzen oder Informationen automatisch ermitteln.

Screenshot: Sysbus

„Bereits vor fünf Jahren haben wir diese hochdynamische, hybride Cloud-Welt vorausgesehen und unsere Dynatrace-Plattform für Microservice- und Container-basierte Umgebungen wie Kubernetes entwickelt“, erklärt Steve Tack, SVP of Product Management bei Dynatrace. „Wir haben nicht nur herausgefunden, wie eine Kubernetes-Umgebung – mit Containern und Nutzlasten – automatisch instrumentiert werden kann, sondern wir können auch eine Kubernetes-orchestrierte Cloud in Echtzeit mit einer deterministischen KI-Engine analysieren, die wir Davis nennen. Damit können DevOps- und IT-Betriebs-Teams Innovationen und Automatisierungen schneller und sicherer durchführen. Nun machen wir Dynatrace noch intelligenter, indem wir den Status von Kubernetes-Clustern und Nodes, Nutzungsmetriken und Dashboards in unsere offene Plattform integrieren.“

Die Software-Intelligence-Plattform von Dynatrace wurde speziell für dynamische, containerbasierte Cloud-Umgebungen entwickelt und verfügt über drei Unterscheidungsmerkmale, welche die Probleme eigenentwickelter oder herkömmlicher Monitoring-Lösungen in Kubernetes-Umgebungen lösen:

  1. Automatisch – Mit OneAgent entdeckt und konfiguriert Dynatrace automatisch alle Komponenten in der Umgebung, einschließlich kurzlebiger Container und neuer Services während der Entwicklung. Andere Lösungen erfordern, dass jeder Container manuell instrumentiert wird. Da dies nicht möglich ist, erzeugen Microservices blinde Flecken im Container. 
  2. Umfassend – Die SmartScape-Technologie bildet dynamisch die komplette Topologie der Umgebung und die Abhängigkeiten über die gesamte Enterprise Cloud hinweg ab. Diese Abbildung wird kontinuierlich und in Echtzeit aktualisiert, um einen umfassenden Überblick über die Infrastruktur, Container-Orchestrierung, Services und Anwendungen zu erhalten. Dazu gehört auch die Art und Weise, wie sie miteinander verbunden sind und wie gut sie funktionieren. In einem hochdynamischen Umfeld wie Kubernetes ist dies besonders wichtig. 
  3. Präzise – Die KI-Engine Davis lernt kontinuierlich die durchschnittliche Performance einer Kubernetes-Cloud-Umgebung, die Milliarden von Abhängigkeiten in Millisekunden verarbeitet. Davis bietet präzise Antworten auf Fehlerursachen, automatische Einblicke in die User Experience und das Nutzerverhalten sowie Geschäftsauswirkungen von Problemen in Echtzeit. Dies ermöglicht eine schnellere Entscheidungsfindung, eine Optimierung der IT-Ressourcen und bessere Geschäftsergebnisse. Die automatische Integration von Metriken zum Status von Kubernetes-Clustern und Nodes sowie zur Nutzung macht Davis jetzt noch intelligenter.

Weitere Informationen: www.dynatrace.com