McAfee optimiert Datenschutz und Gefahrenprävention bei Device-to-Cloud

McAfee stellt die neuen MVISION-Lösungen McAfee MVISION EDR und McAfee MVISION Cloud vor. Sie erweitern das bisherige MVISION-Portfolio mit umfassenden und integrierten Funktionen für den Schutz von Daten und zur Bedrohungsabwehr. Das MVISION Portfolio ist eine Lösung, die bei Kunden für individuelle Sicherheit bei der Migration in die Cloud sorgt. Damit Unternehmen die Cloud sicher nutzen können, benötigen sie nicht nur Transparenz im Hinblick auf ihre Daten und Anwendungen, sondern auch konsistente Richtlinien zu deren Schutz, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Mit der Erweiterung um MVISION EDR, MVISION Cloud und McAfee ePO-Unified Data Protection bietet McAfee Unternehmen eine leistungsstarke bedrohungs- und datenzentrierte Verteidigung, die vom Gerät bis zur Cloud reicht.

„McAfee liefert ein Cloud-basiertes Portfolio, das darauf ausgelegt ist, Daten zu schützen und Bedrohungen zu stoppen, vom Gerät bis in die Cloud – mit Verwaltung über eine einzige Schnittstelle. Die digitale Transformation ist unvermeidlich; wir empfehlen unseren Kunden, das MVISION-Portfolio zu nutzen, um sich gegen die wachsende Bedrohungslage zu wappnen, während sie ihre Organisation weiterentwickeln,“ kommentiert Chris Young, Chief Executive Officer bei McAfee.

Mit McAfee MVISION EDR können Sicherheitsteams schneller und präziser als bisher handeln und so mit ihren aktuellen Mitarbeitern und Fähigkeiten mehr erreichen. Die neue Lösung implementiert Human Machine Teaming, damit Analysten aller Qualifikationsstufen effektiver und effizienter sein können. Integriert in die McAfee ePO-Management-Plattform können Analysten Bedrohungen schneller identifizieren und Maßnahmen ergreifen.

Weitere Informationen: www.mcafee.com/de