Sysbus-Trends 2021 Teil III

Unser aktuelles Thema lautet „Trends für 2021“. Heute sind Yubico, G-Data und Checkpoint an der Reihe.

Grafik: Sysbus
Bild: Yubico

“2021 wird passwortlose Authentifizierung zentrales Thema sein”, meint Alexander Koch, VP Sales DACH and CEE bei Yubico. “Der Fokus sollte hier auf einem Übergang zur Authentifizierung jenseits von Passwörtern liegen. Diese Abkehr wird die Kooperation von Branchen und offenen Standards erfordern. 2021 werden mehr Firmen „identifier-first“ MFA-Praktiken einführen, die immer noch Usernamen enthalten, aber die Abhängigkeit von Passwörtern mindern.”

Bild: G-Data

“Kriminelle suchen immer neue Tricks, um Netzwerke, PCs oder mobile Endgeräte zu kapern”, so Hauke Gierow, Leiter der Unternehmenskommunikation bei G DATA CyberDefense. “Dabei setzen sie vermehrt Malware-Suiten ein, die verschiedene Arten von Schadsoftware wie etwa Keylogger, Information-Stealer und Ransomware miteinander kombinieren. Die Bausteine erwerben sie dafür als Malware-as-a-Service in Untergrundforen. Die Angreifer nutzen die Logindaten selbst oder verkaufen sie im Darknet.”

Bild: Checkpoint

“Der 5G-Funkstandard wird die Welt stärker vernetzen als ohnehin schon und er verspricht der Wirtschaft sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen große Vorteile”, fügt Christine Schönig, Regional Director Security Engineering CER, Office of the CTO bei der Check Point Software Technologies GmbH, hinzu. “Ob diese Vorteile kontinuierlich genutzt werden können, hängt unter anderem davon ab, wie zuverlässig die neue Technologie geschützt wird. Wenn die entsprechenden Sicherungsmechanismen nicht Schritt halten, wird 5G zum attraktiven Einfallstor für Cyber-Kriminelle.”