Neuer Embedded-PC für Mehrbildschirmanwendungen in der Industrie

Der Value Added Distributor Concept International hat einen neuen Embedded-PC von Giada im Programm. Das Gerät mit dem Namen „DM5“ basiert auf AMD-Komponenten, genauer gesagt auf einer Ryzen R1305G CPU mit zwei Kernen und einer Radeon Vega 3 GPU für die Grafik. Mit diesem Innenleben sorgt der DM5 laut Hersteller für ein scharfes Bild, auch bei schnellen Bildwechseln. Grafische Benutzeroberflächen am HMI, etwa bei der visuell unterstützten Bedienung von Maschinen über Touchscreen-Oberflächen, sollen so flüssig reagieren wie Nutzer es von Smartphones kennen.

Bei dem neuen Industrie-PC DM5 verbaut Giada AMD-Komponenten und bietet damit eine Alternative zu Intel-basierten Rechnern (Bild: Giada)

Der DM5 macht sich mit einem lüfterlosen Booksize-Gehäuse mit Abmaßen von 189,6 Millimeter mal 148,3 Millimeter mal 26 Millimeter dünn. Der Embedded-PC bespielt über drei HDMI-Buchsen bis zu drei Displays, davon zwei in 4K-Auflösung und eines in Full-HD. Für den Datentransfer und das Screen-Management stehen ein serieller Port, Ethernet, drei USB 3.1 und zwei USB 2.0 Schnittstellen, WLAN und 4G zur Verfügung. Weiter kann der Mini-PC mittels VESA-Halterung überall befestigt werden.

Für sicherheitskritische Anwendungen in der industriellen Produktion, lassen sich Schnittstellen über das BIOS deaktivieren. Eine 24/7-Verfügbarkeit stellt die so genannte JAHC-Technologie von Giada sicher. Diese Hardware-Komponente ist ins BIOS eingebettet und ermöglicht unter anderem das Rauf- und Runterfahren des PCs zu festen Uhrzeiten an bestimmten Wochentagen sowie den automatischen Re-Boot bei Softwareproblemen oder Stromausfall. Der DM5 Barebone ist zu einem Preis von 265 Euro netto bei Concept International erhältlich.

Weitere Informationen: https://www.concept.biz/p/giada-dm5