Acronis Files Connect erlaubt schnellstes Durchsuchen von Windows und NAS File Shares für Macs in Windows Umgebungen

Acronis veröffentlicht Acronis Files Connect (ehemals Acronis Access Connect). Es bietet Mac-Nutzern sofortigen Zugriff auf alle verfügbaren File Shares und DFS Resources und verfügt zudem über eine Suchfunktionalität, die sehr viel schneller ist, als die voreingestellte Finder-Anwendung von Mac.

Acronis Files Connect vereinfacht die Integration von Mac-Computern in Windows-basierte Netzwerke. Es verhindert Zuverlässigkeits- und Leistungsprobleme, die üblicherweise mit der Verbindung von Mac-Computern zu Windows File Shares und DFS Resources über AFP und SMB-Protokolle einhergehen. Unternehmen, die Acronis Files Connect einsetzen, können eine höhere Produktivität und verbesserte Mitarbeiterzufriedenheit verzeichnen, da nachweislich weniger Support-Anfragen in Mac/Windows-Umgebungen anfallen.

Die neue Lösung ist einfach, zuverlässig und schnell. Mit Acronis Access Connect sind lediglich drei Klicks nötig, um eine gesuchte Datei aufzufinden und zu öffnen, unabhängig von der Anzahl der File Shares. Der Mac-Finder benötigt hierfür ganze zehn Klicks pro Share. Interne Tests von Acronis zeigen, dass mit Acronis Files Connect höchstens bis zu drei Sekunden benötiget werden, um 250.000 Dateien auf einem Remote Share zu durchsuchen. Im Vergleich dazu braucht der Mac-Finder mit SMB-Anbindung mehr als 25 Minuten für diese Suche. Normalerweise ist eine Vollinhaltssuche nicht für Macs verfügbar, die über SMB mit Remote File Shares verbunden sind. Acronis Files Connect ermöglicht nun genau diese erweiterte Suche mehrerer File Shares über SMB, ohne Leistungs- oder Zuverlässigkeitseinschränkungen.

Die jüngste Version stellt neue Optionen der Datei-Indexierung auf Serverseite und eine vereinfachte Mac-Anwendung vor, um eine zentrale Managementkonsole für jeglichen Remote File Storage zu bieten.

Weitere Funktionen sind:

  • Festlegung des AFP oder SMB Protokolls, je nach Anforderung der einzelnen File Share
  • Automatisiertes Mounting von File Shares
  • Vollinhaltsuche mit Spotlight in einzelnen oder mehreren File Shares gleichzeitig
  • Einfaches Management von Netzwerkdruckern
  • Granulare Suchindex-Updates in Echtzeit
  • Spotlight-Suche auf von HSM/Dateisystemarchivierungslösungen verwalteten Volumes
  • Kontrolle über die Datei-Indexierung für eine drastische Verringerung der Suchindexgröße
  • Unterstützung von Windows und Mac File Tags

„Acronis Files Connect bietet als einzige Lösung ein umfassendes Benutzererlebnis, welches Mac-Nutzer bei der Verbindung mit Windows oder NAS File Servern und DFS Ressourcen fordern. Die Lösung ist mit neuen Leistungsmerkmalen und erweiterten Funktionen ausgestattet und zudem einfach zu verwalten. Dies ermöglicht eine transparente Integration von Macs in Windows-Umgebungen“, sagt John Zanni, CMO bei Acronis.

Da 91 Prozent der Unternehmensorganisationen Mac-Computer nutzen, eröffnet Acronis Files Connect neue Geschäftsmöglichkeiten für Partner und Reseller, die diese Unternehmen adressieren. Dabei kann die neue Lösung einfach mit Data Protection- und Storage-Lösungen von Acronis angeboten werden, um den modernen Anforderungen von Data Protection und Verfügbarkeit gerecht zu werden. Das Produkt wurde dafür konzipiert, die Verwaltung von gemischten Mac/Windows –Umgebungen zu vereinfachen und die Belastung der IT-Administratoren zu reduzieren. Ermöglicht wird dies, durch die Eliminierung der Dateizugriffsprobleme, die sonst üblicherweise bei Mac-Nutzern auftreten.

Weitere Informationen: www.acronis.com/de-de/mobility/mac-windows-compatibility