Virtualisierung

Alles zum Thema Virtualisierung

NewsVirtualisierung

F5 NGINX stellt Gateway Fabric Version 1.0 bereit

Die neue NGINX Gateway Fabric Version 1.0 bietet schnelle, zuverlässige und sichere Konnektivität für Kubernetes-Anwendungen. Sie nutzt die Gateway-API-Spezifikationen und NGINX, eine der weltweit am häufigsten verwendeten Data Planes. Damit können Unternehmen die Betriebszeit erhöhen und die Komplexität von Kubernetes-Umgebungen durch nahtlose Interoperabilität vom Edge bis zur Cloud reduzieren.

Read More
NewsVirtualisierung

Edge Computing leicht gemacht

ZEDEDA, der führende Anbieter von Edge-Infrastruktur-Orchestrierung und -Verwaltung, stellt den ersten Kubernetes-as-a-Service für den verteilten Edge bereit. Diese innovative Lösung basiert auf dem Open-Source-System Kubernetes von Google. Sie erleichtert die Implementierung von Kubernetes und Unternehmen können unmittelbar eine sichere und kosteneffiziente Kubernetes-Infrastruktur für ihr Edge Computing anwenden.

Read More
NewsVirtualisierung

Neu: “Chiselled” Ubuntu-Container von Canonical

Es gibt jetzt neue Ubuntu-Container von Canonical, die mit Support- und Sicherheitsverpflichtungen kommen. Dabei handelt es sich um OCI-Images, die extrem klein sind. Sie enthalten lediglich die jeweilige Applikation und die dazugehörigen Laufzeitabhängigkeiten. Das bedeutet, es existieren in ihnen keine Bibliotheken auf Ebene des Betriebssystems, keine Dienstprogramme und keine anderen Pakete. Folglich sind die genannten Container einfach wart- und betreibbar, effizient, was die Ressourcen angeht, und sicher.

Read More
NewsVirtualisierung

k0smotron: Open-Source-Produkt verwaltet Kubernetes-Cluster

Mirantis hat k0smotron, ein Open-Source-Produkt zum Management von Kubernetes-Clustern, erweitert. Das Tool verfügt jetzt über zwei neue Support-Optionen, die für den Unternehmenseinsatz gedacht sind. k0smotron macht es möglich, die Worker- und Management-Ebenen nicht mehr auf dem gleichen Infrastrukturanbieter laufen zu lassen. Damit eignet sich die Lösung unter anderem zum Konsolidieren von Kubernetes-Kontrollebenen bei Multi-Cloud-, Hybrid- und Edge-Deployments.

Read More
NewsVirtualisierung

Kubernetes-Bereitstellungen vereinfacht

Mirantis bringt sein neues “Lens Control Center” auf den Markt. Dieses soll große Organisationen in die Lage versetzen, die bei ihnen vorhandenen Lens-Pro-Bereitstellungen von einer zentralen Stelle aus zu managen. Dabei besteht die Option, Konfigurationen zu standardisieren und die Abrechnung zu konsolidieren. Da es darüber hinaus auch Funktionen gibt, die es ermöglichen, ausgehende Netzwerkverbindungen zu kontrollieren, erhöht sich außerdem auch das Sicherheitsniveau.

Read More
NewsVirtualisierung

Bare-Metal-Server mit Managed Kubernetes

Der Managed-Kunbernetes-Service von Gcore wird aktualisiert. Die Lösung ermöglicht es den Kunden jetzt, auf Bare-Metal-Servern zusätzlich zum Einsatz von VMs (Virtuellen Maschinen) Container auszuführen. Das soll die Leistung verbessen, Beeinträchtigungen vermeiden, die durch benachbarte VMs entstehen und die Latenz senken. Die Kubernetes-Cluster-API stellt die Basis der Implementierung dar. Zum Angebot gehört auch ein SLA (Service Level Agreement), das sowohl unterbrechungsfreie Betriebszeiten, als auch eine hohe Verfügbarkeit sicher stellen soll.

Read More
NewsVirtualisierung

Die neue Version des Parallels Desktop unterstützt den M1-Ultra-Chip und macOS Ventura komplett

Die neueste Variante der Virtualisierungslösung “Parallels Desktop 18.1” für Mac-Systeme bietet im Vergleich zur Vorgängerversion eine große Zahl an Verbesserungen. Zunächst einmal wird jetzt macOS Ventura vollständig als primäres Operating System unterstützt. Dazu kommt noch der komplette Support für den M1-Ultra-Chip. Das bedeutet, dass die Anwender von Mac Studio in die Lage versetzt werden, einer Virtuellen Maschine (VM) mit Windows 11 maximal 128 GByte RAM zuzuweisen und so dem System mehr Leistung zur Verfügung zu stellen.

Read More
NewsVirtualisierung

Benutzererfahrung mit Parallels Desktop verbessert

Mit dem Parallels Desktop 18 für Mac bringt Parallels eine neue Version seiner Software zum Ausführen von Linux und Windows auf Apple-Mac-Systemen auf den Markt. Diese soll nach Herstellerangaben die Benutzerfreundlichkeit verbessern und den Anwendern mehr Flexibilität und Freiheit bieten, während gleichzeitig Spiele- und Leistungs-Updates bereit gestellt werden. Auf diese Weise sollen die Benutzer produktiver werden und ihr Windows einfach bedienen und auf dem aktuellen Stand halten können.

Read More
NewsVirtualisierung

Parallels unterstützt mit dem Desktop für Chrome OS Enterprise-Chromebooks

Laut einer aktuellen Ankündigung von Parallels soll der Parallels Desktop für Chrome OS preisgünstige Chromebooks für Bildungseinrichtungen und Unternehmen unterstützen. Die Geräte sollten mindestens über 128 GByte Speicherplatz und acht GByte Arbeitsspeicher verfügen und mit CPUs aus AMDs Ryzen-3-5000er-Serie oder Intel i3-CPUs der elften Generation arbeiten. Auf diesen Systemen lassen sich dann mit Hilfe der Parallels-Software Windows-Applikationen in ihrem kompletten Funktionsumfang nutzen.

Read More