Bei den Thin- und Zero-Clients von VXL fallen keine monatlichen Kosten für Software an

Concept International und VXL Technology bleiben bei ihrem Vertriebsmodell. Das bedeutet, die Kunden bezahlen für die Hardware, die Software-Nutzung bleibt gratis. Die Thin Clients sind dabei für den Einsatz in den unterschiedlichsten Branchen geeignet. Dazu gehören Banken und Behörden, Call Center und der Einzelhandel genauso wie Power-User, die an mehreren Bildschirmen arbeiten. Der Value Added Distributor Concept International konfiguriert die Thin Clients vor der Auslieferung an die Reseller vor, das gilt auch für große Stückzahlen.

Weiterlesen

Frage der Woche: Was erwarten Sie vom Jahr 2017? (Teil 3)

Heute folgt der dritte Teil unserer Frage der Woche zu den Marktprognosen für 2017. Zu Wort kommen Acronis, Artec, VXL,

Weiterlesen

Schlanker Preisbrecher in der Quad-Core-Klasse

Der Thin-Client-Hersteller VXL Instruments stellt mit der neuen Produktserie Itona IQ-B leistungsstarke Desktop-Thin-Clients mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis vor. Durch einen

Weiterlesen