Kompakte Speicher-Appliance

Mit dem Open-E RA1112 Metro HA Cluster hat die Thomas-Krenn.AG eine für den Einsatz von Open-E Jovian DSS optimierte Hardware aufgelegt. Das System ist vollständig mit Flash-Speicher bestückt; in der kleinsten Konfiguration mit 3,2 Terabyte Kapazität kostet die Appliance derzeit (Stand 7. Dezember 2022) 16.230 Euro, zuzüglich der jeweils gültigen Open-E-Lizenzkosten. In diesem Preis sind 128 Gigabyte Hauptspeicher (maximal 512) sowie eine 10 Gb- und eine 25 Gb-Dual-Port-Netzwerkkarte enthalten. In der größten Ausbaustufe können Anwender auf 24 Hot-Swap-fähiges NVMe-Storage mit insgesamt 153,6 Terabyte zugreifen.

Weiterlesen

Thomas Krenn bringt drei neue Server für Azure Stack HCI

Die Thomas Krenn AG bietet jetzt drei neue Server an, die sowohl für Windows Server 2022 als auch für Azure Stack HCI 21H2 zertifiziert wurden. Bei allen drei Lösungen ist es möglich, den Speicher als All-Flash-Version zu realisieren. Da sie ebenso für die Zusammenarbeit mit “Storage Spaces Direct” (S2D), einer Software-Definierten Speichertechnologie zertifiziert sind, können Administratoren sie auf einfache Art und Weise in Active Directory-Umgebungen und Windows-Netzwerke integrieren sowie zu Hyper-Convergenten Clustern zusammenfassen.

Weiterlesen

Die unfaire Erwartungshaltung an die Cloud – Weg mit dem Versprechen der eierlegenden Wollmilchsau

Es ist ein zum Beispiel vom Sport bekanntes Phänomen: Junge Talente werden in den Himmel gelobt – und scheitern an diesen Ansprüchen von außen. Bisweilen drängt sich dieser Eindruck auch bei der Cloud auf. Falsch eingesetzt, ist sie nichts weiter als ein Kostentreiber. Einige Fallstricke beschreibt dieser Text.

Weiterlesen