IT-Sicherheitspersonal wird nach Datenschutzverletzungen seltener entlassen

Unternehmen reagierten dieses Jahr laut einer Umfrage von Kaspersky deutlich weniger hart auf Verletzungen der Cybersicherheit als vor einigen Jahren. Leitende IT-Mitarbeiter wurden nach einem Sicherheitsproblem mit schwerwiegenden Auswirkungen von europäischen Unternehmen 2021 deutlich seltener entlassen, als noch 2018. Die entsprechende Quote gingt von acht auf sechs Prozent zurück. Die Gründe dafür dürften in zunehmender Komplexität der IT-Umgebungen und dem immer herausfordernder werdenden Cybersicherheitsumfeld in Verbindung mit dem aktuellen Mangel an Cybersicherheits- und IT-Spezialisten liegen.

Weiterlesen