Sicherheit für Remote-Anwender verbessert

Fortinet erweitert FortiSASE über die Cloud. SASE (Secure Access Service Edge) stellt eine wichtige Architektur dar, die die Aufgabe übernimmt, Remote-Anwender abzusichern. Gleichzeitig gewährleistet sie eine Benutzererfahrung, die einheitlich ist. FortiSASE konsolidiert im Betrieb viele unterschiedliche Komponenten mit dem Agenten FortiClient in dem Betriebssystem FortiOS. Das geschieht durch eine nahtlose Konvergenz von Cloud-Delivered-Security (SSE) und Cloud-Delivered-Networking (SD-WAN). Die SSE besteht dabei aus Zero-Trust-Network-Access (Universal ZTNA), Secure Web Gateway, Firewall-as-a-Service und Cloud Access Security Broker (CASB). Maschinelles Lernen (ML) und Künstliche Intelligenz (KI) sollen laut Hersteller für eine zusätzliche Effizienz sorgen.

Weiterlesen

Fortinet erweitert Security Fabric um Cyber-Security-Funktionen der dritten Generation

Fortinet kündigt die Verfügbarkeit der neuesten Version seines Flaggschiff-Betriebssystems FortiOS 6.2 an. Mit FortiOS 6.2 setzt das Unternehmen die Weiterentwicklung seiner Fortinet Security Fabric durch über 300 Innovationen fort. Damit können Unternehmen ein sicherheitsorientiertes Netzwerk etablieren, das für durch die digitale Transformation geschaffene Edge- und Multi-Cloud-Umgebungen erforderlich ist.

Weiterlesen