Thycotic erweitert Privileged Access Management auf Amazon Web Services

Mit der neusten Version seines Secret Servers unterstützt der PAM-Spezialist Thycotic Unternehmen ab sofort auch beim Auffinden, Verwalten und Delegieren von privilegierten Zugriffen auf Amazon Web Services (AWS). Darüber hinaus bietet Secret Server 10.7 erstmals auch Schutz für UNIX/Linux-Workstations.

Weiterlesen

Richtlinien für verschiedenen Anwendergruppen in AWS Identity and Access Management anlegen

Um festzulegen, wer für die Verwendung von AWS-Ressourcen autorisiert (berechtigt) und authentifiziert (angemeldet) ist, nutzen Sie AWS Identity and Access Management (IAM). Mit der ersten Anmeldung bei AWS entsteht ein Root-Benutzer mit Vollzugriff auf sämtliche Services. Auch in diesem Fall sollten Sie Root-Benutzer nur für Service- und Verwaltungsaufgaben einsetzen. Die einzelnen Admins ernennen Sie über die AWS Management Konsole oder über das Command Line Interface (AWS CLI).

Weiterlesen

Einfacher Upload per AWS CLI-Interface

Über das AWS Command Line Interface (CLI) lassen sich sämtliche Funktionen der AWS Management Console nutzen. Dazu gehören auch Uploads. Dabei kann die gesamte Bandbreite einer Netzwerkverbindung verwendet werden, indem mehrere parallele Kanäle zum Einsatz kommen. Außerdem ermöglicht das Interface über eine Synchronisationsfunktion den Abgleich eines lokalen Dateiverzeichnisses mit einem Amazon S3 Bucket.

Weiterlesen