D-Link mit neuer Switch-Serie

D-Link baut sein Business-Switchportfolio um fünf Geräte der xStack Serie DGS-3420 aus. Die Neuzugänge überzeugen mit integrierten Layer2+ Funktionen wie statischem Routen und integriertem RIP-Protokoll (Routing Information Protocol) sowie flexiblen Erweiterungsoptionen. So unterstützen hochperformante Uplink-Verbindungen über 10-Gigabit Slots sowie optionale SFP+-Module eine schnelle Ethernet-Anbindung und damit einen komfortablen Zugang zu mehrstufigen Netzwerken. Die beiden Modelle DGS-3420-28PC und DGS-3420-52P stellen zudem die Stromzufuhr über Power over Ethernet sicher und gewährleisten für angeschlossene Geräte so eine weitgehende Unabhängigkeit von Steckdosen. Die stapelbaren Switches der Reihe DGS-3420 richten sich vor allem an mittelgroße Unternehmen und Enterprise Kunden, die auf zukunftssichere Firmennetzwerke setzen. Sie fügen sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen ein und lassen sich einfach mit Backbone-Strukturen und zentralen Servern koppeln.

Die Layer2+ Switches der neuen Familie DGS-3420 sind für alle Anforderungen einer modernen IT-Infrastruktur gerüstet. Die zahlreichen Gigabit Ports ermöglichen leistungsstarke Verbindungen zu einzelnen Geräten oder Netzwerksegmenten. Weitere vier 10-Gigabit SFP+ Slots erlauben über Kupfer (Direct Attached Cable) oder Glasfaser (SFP) den Anschluss an Backbone-Geräte oder das Stapeln mehrerer Switches mit einer Performance von bis zu 40 Gbit/s im Ring. Außerdem steht mit dem DGS-3420-28SC eine Switchvariante mit insgesamt 24 SFP Slots zur Verfügung – damit lassen sich mehrere Glasfaseranschlüsse zentral koppeln und zum Beispiel Etagenverteiler anbinden.

Darüber hinaus sorgt pro Modell ein Steckplatz für SD-Karten für größte Flexibilität: Ob Konfigurationen oder Firmware-Updates, neue Daten sind so schnell aufgespielt. Weiteres Plus: Durch die PoE Technologie können an die Switches DGS-3420-28PC und DGS-3420-52P angeschlossene Geräte wie Access Points oder IP-Kameras nach Belieben an Orten angebracht werden, an denen sie optimal positioniert sind – ganz unabhängig von Steckdosen.

Die Hochverfügbarkeit des Netzes ist mit den neuen Gigabit Switches von D-Link zu jeder Zeit gewährleistet: Das Schalten von Redundanzen über mehrere Stack-Switches (Link Aggregation) sorgt zum einen für einen erhöhten Datendurchsatz. Andererseits steigt dadurch die Ausfallsicherheit, denn der Defekt einer einzelnen Ethernet-Schnittstelle verringert zwar die Übertragungsgeschwindigkeit, eine Betriebsunterbrechung tritt aber nicht ein. Ebenfalls tragen sogenannte OAM-Funktionen (Operations, Administrations and Maintenance) im Rahmen des Ethernet Standards IEEE 802.3ah zur Verfügbarkeit bei: Sie überwachen unter anderem permanent die Leistung im Netzwerk, erkennen Defekte und lokalisieren Fehlerquellen.

Neben den Ausfallmechanismen sind allen Switches der xStack Serie DGS-3420 umfangreiche Sicherheitsfeatures gemeinsam. Dazu gehören zum Beispiel L2/L3/L4 ACL (Access Control Lists), 802.1x Port- und MAC-basierte Zugangskontrolle via Radius-Server sowie Loopback Detection. Hinzu kommen die Funktion IP-MAC-Port Binding, die das Netzwerk vor Ausfällen und Angriffen effektiv schützt, und DHCP-Server-Screening zur Erkennung und Unterdrückung nicht erlaubter DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol).

D-Link implementiert intelligente Energiesparmechanismen in die Switches. Um Energie und Kosten zu sparen, steuert die Funktion “Time-based PoE” die Stromversorgung von angeschlossenen PoE-Endgeräten zentral. Zeitprofile legen fest, wann die Geräte an einzelnen Ports mit Strom versorgt werden sollen – in den Zwischenzeiträumen bleiben sie ausgeschaltet. Außerdem arbeiten alle Modelle der Reihe DGS-3420 mit der sogenannten Smart Fan-Technologie, das heißt, die integrierten Lüfter erhöhen ihre Leistung nur ab einer bestimmten Raumtemperatur. Ansonsten laufen sie sehr langsam und damit äußerst geräuscharm.

Verfügbarkeit und Preise
Die Layer2+ Gigabit xStack Switches der Serie DGS-3420 sind ab sofort verfügbar. Die empfohlenen Verkaufspreise (einschließlich Mehrwertsteuer) liegen – je nach Switch – zwischen 2120 und 5710 Euro.

Weitere Informationen: www.dlink.de