Parallels Plesk 12 steigert den Wert von Webservern

Parallels hat Parallels Plesk 12 freigegeben. Plesk 12 zeichnet sich vor allem durch einen leistungsstarken neuen Security Core, ein funktionsreiches WordPress-Toolkit und seine vier Software-Editionen aus, die in ihrer Funktionalität gezielt auf die Bedürfnisse von Web-Administratoren, Entwickler, Webdesigner und Hosting-Service-Provider zugeschnitten sind.

Jede dieser neuen Edition von Plesk 12 vereinfacht die Kernaufgaben des Webmanagements und passt sich bestens an die heutige Verwendung von Infrastruktur für das Hosting von Websites und Webapplikationen an. Ein neuer Security Core basierend auf ModSecurity-Regeln von Atomicorp bietet größere Server-to-Site-Sicherheit, und mit dem neuen WordPress-Toolkit sichern sich Hoster ihren Anteil am WordPress-Hosting-Wachstum.

“Die Hosting- und Cloud-Infrastruktur-Branche durchlebt eine Zeit des dynamischen Wandels und bringt neue Wachstumschancen für unsere Partner”, so Birger Steen, Chief Executive Officer von Parallels. “Mit Plesk 12 verwandeln Service Provider ihre Commodity-Infrastruktur im Handumdrehen in überzeugende Lösungen, die auf die Probleme ihrer Kunden eingehen.”

Weitere Informationen: www.parallels.com/spp

[subscribe2]