IGEL Café Wireless: Drahtlose Freiheit für Notebook-Thin Clients

UDC2_SoftwareBox_white min

IGEL Technology baut die Leistungsfähigkeit seiner Thin Client-Software weiter aus. Dank der Funktion IGEL Café Wireless können sich Nutzer von Notebook-Thin Clients ganz unabhängig vom Administrator in WLAN-Netzwerke einwählen. Somit lässt sich sprichwörtlich auch vom Café aus bequem über das Internet auf virtuelle IT-Infrastrukturen zugreifen. Das Handling ist dabei so einfach wie intuitiv und orientiert sich an Microsoft Windows Betriebssystemen.

Software-Thin Clients gewinnen aufgrund ihrer Flexibilität zunehmend an Bedeutung. Die Lösung von IGEL Technology, der Universal Desktop Converter 2 (UDC2), verwandelt unter anderem x86-kompatible Notebooks unkompliziert in mobile Thin Clients, die mit denselben Sicherheits- und Managementfunktionen überzeugen wie auch das gesamte IGEL Portfolio. In puncto Mobilität und Flexibilität wird die Nutzung von Notebook-Thin Clients zukünftig noch komfortabler: IGEL Café Wireless ermöglicht es dem Anwender, sich in gewohnter Notebook-Manier mit vorhandenen WLAN-Netzwerken zu verbinden und den Notebook-Thin Client beispielsweise im Hotelzimmer oder öffentlichen Raum zu nutzen. Noch mehr Komfort bietet zudem die integrierte Roaming-Funktion, die voreingestellte Drahtlos-Netzwerke automatisch verbindet. Wie bei IGEL Thin Clients üblich, lassen sich die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten über das zentrale Managementtool UMS kontrollieren und zentralisiert in der Geräteflotte verteilen. Alle von den Nutzern hinzugefügten Netzwerke werden außerdem zentral administriert und verwaltet. IGEL Café Wireless ist Teil des neuesten Firmware-Updates für IGEL Linux (5.03.100) und ab sofort kostenlos verfügbar.

Die Einsatzszenarien der neuen WLAN-Funktion sind vielfältig: Für Home Office-Arbeitsplätze kann zum Beispiel vorab die Internetverbindung über den Heim-Router festgelegt werden, um sich anschließend mit einem vordefinierten VPN-Netzwerk in die Unternehmens-IT zu verbinden. Der Notebook-Thin Client fügt sich auf diese Weise nicht nur nahtlos in den Workflow ein, sondern lässt sich auch zur Umsetzung einer sicheren und kosteneffizienten BYOD-Strategie nutzen. Geräte im Außendienst können vom Administrator im Vorfeld für die freie Konfiguration verfügbarer Netzwerke freischaltet werden. Unterwegs lassen sich über den integrierten WLAN-Manager vorhandene WLAN-Netzwerke einfach auswählen und verbinden. Im Falle einer Verschlüsselung werden die Passwortdaten automatisch abgefragt und hinterlegt. Für alle Netzwerke, die in diesem Self-Service Prozess auf dem Gerät registriert werden, besteht die Möglichkeit, diese wie gewohnt über die IGEL Universal Management Suite (UMS) zu verwalten, da ein Abgleich zwischen dem Client und der UMS erfolgt.

Alle Konfigurationsmöglichkeiten für IGEL Café Wireless nimmt der Administrator wie gewohnt über die UMS vor. Neben den üblichen Netzwerkeinstellungen werden dort auch weitere, kontextbezogene WLAN-Einstellungen gesetzt und verwaltet. Diese Möglichkeiten erstrecken sich von der WLAN-Verschlüsselungsmethode bis hin zur Integration von zusätzlichen kabellosen Netzwerken. WLAN–Netzwerke die vom Administrator per UMS definiert wurden, lassen sich von den lokalen Nutzern nicht verändern, um so bestehende IT-Richtlinien aufrecht zu erhalten. Der Funktionsumfang und die zahlreichen Einstellungsparameter machen IGEL Café Wireless zu einem wertvollen Feature, das den Aktions- und Einsatzradius von mobilen Thin Clients weiter verbessert.

Darüber hinaus bietet die enthaltene Roaming-Funktion auch in spezialisierten Anwendungsbereichen viele Vorteile. Logistikunternehmen, die Thin Clients fest verbaut auf Gabelstaplern einsetzen, profitieren dadurch vom hohen Standardisierungsgrad, den der Universal Desktop Converter 2 (UDC2) mit sich bringt. Zusätzlich wird sichergestellt, dass sich die Geräte auch bei großen Lagerflächen nahtlos mit dem nächsten verfügbaren (und in der UMS vordefinierten) Access-Point (SSID) verbinden.

IGEL Café Wireless ist Teil der neuen Firmware für IGEL Linux, die ab sofort kostenfrei in der Version 5.3.100 unter www.myigel.biz zum Download bereitsteht. IGEL Café Wireless ist verfügbar für alle x86 basierten IGEL Zero Clients (IZ2/IZ3) und alle Multiprotokoll-Thin Clients der IGEL Linux Universal Desktop-Serie sowie für alle Software-Thin Clients, die mithilfe des IGEL Universal Desktop Converter 2 (UDC2) erstellt wurden.

Weitere Informationen: www.myigel.biz

[subscribe2]