Neue Variante von Trend Micro SafeSync

Mit Trend Micro SafeSync können Benutzer ihre Daten sicher verwalten, austauschen und synchronisieren. Zu den zentralen Neuerungen der nun vorgestellten neuen Version 5 zählt die Verschlüsselung aller Daten während der Übermittlung sowie am Speicherort in der Cloud, wobei Daten und Schlüssel getrennt voneinander aufbewahrt werden. Gleichzeitig ist der Umzug in das deutsche Rechenzentrum abgeschlossen, die Informationen liegen somit im deutschen Rechtsraum.

 

Menschen verbringen immer mehr Zeit im Internet, sie besuchen soziale Netzwerke wie Facebook, kommunizieren über Twitter, tauschen Daten und Informationen mit ihren Freunden aus. Und auch in kleinen Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern wächst der Bedarf an Lösungen, mit denen sie ihre Informationen sicher speichern, verwalten und teamintern oder im Zusammenspiel mit Kunden austauschen können. Dabei stellen sich verschiedene Herausforderungen: Der Einsatz mehrerer Endgeräte wie Smartphones, Tablet-PCs oder Laptops ist nur dann eine Erleichterung, wenn die Daten zwischen den verschiedenen Geräten auch synchronisiert sind. Reine Backup-Lösungen sind hier nicht mehr zeitgemäß – sie können das nötige Maß an Datensicherheit, Datenschutz und gleichzeitiger Mobilität nicht bieten, wie es bei „SafeSync“ der Fall ist. Dahinter steht die neue datenzentrierte Sicherheitsarchitektur Trend Micros, die mit ihren Mechanismen zur Spionageabwehr gezielte Angriffe erkennt und blockiert.

 

Mit „SafeSync“ steht Privatanwendern nicht nur eine Online-Backup-Lösung zur Verfügung, die Speicherplatz für ihre Musiktitel, Videos, Bilder und Dokumente bietet. Sie sorgt als echte Synchronisationslösung auch für den automatischen Datenabgleich zwischen den verschiedenen Geräten, egal ob es sich um PC, Mac-Rechner, Laptop, Smartphone oder Tablet handelt. Bei der nun vorgestellten Version 5 hat der IT-Sicherheitsspezialist folgende Änderungen vorgenommen: Zunächst einmal befindet sich das Rechenzentrum in Deutschland. Alle Daten unterliegen damit den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien. Weitere Sicherheit besteht durch die Tatsache, dass ab der neuen Version die Daten sowohl während der Übermittlung als auch am Speicherort in der Cloud verschlüsselt sind.

 

Als echte Synchronisationslösung sorgt SafeSync darüber hinaus dafür, dass die Daten automatisch zwischen den verschiedenen Geräten abgeglichen werden, egal ob es sich um PC, Mac-Rechner, Laptop, Smartphone oder Tablet handelt. Jede Änderung, egal ob in der Cloud oder lokal, wird synchronisiert. Dabei können Anwender auswählen, was auf den lokalen Rechner synchronisiert wird. Und selbst wenn eines der Endgeräte verloren geht oder gestohlen wird, sind die Daten in der Cloud abgesichert.

 

Alle Benutzer können jetzt über ihre Web-Konsole online auf ihren Speicherplatz zugreifen und ihre Dateien von jeder Web-Schnittstelle aus verwalten – von Musiktiteln über Videos bis hin zu Bildern und Dokumenten. Außerdem lässt sich per Rechtsklick jeder Dateiordner in einen SafeSync-Ordner umwandeln. Dadurch ist es nicht mehr notwendig, Dateien in einen eigenen SafeSync-Ordner zu verschieben.

 

Die SafeSync-Ordner stehen auf jedem Endgerät zur Verfügung, auf welchem der Client oder die App installiert ist – ohne dass weitere Konfigurationen nötig wären. Zentraler Bestandteil sozialer Medien ist die Interaktion mit anderen Nutzern – so ist beispielsweise das Online-Stellen des neuesten Fotoalbums bei Facebook oder das Weiterleiten eines Videos über einen Tweet eine der integrierten Funktionen bei „SafeSync“. Benutzer können ihre Daten mit Freunden ganz einfach über einen Link teilen, den Sie zusätzlich mit Password und Ablaufdatum sichern können.

 

Sämtliche technischen Neuerungen gehen einher mit einer grundlegenden Überarbeitung der Bedienoberfläche. So ist es nun beispielsweise möglich, Dateien oder Ordner per Drag-and-Drop in den SafeSync-Ordner zu verschieben, so dass die Informationen sofort auf allen gewünschten Endgeräten synchronisiert sind. Ebenfalls neu ist das Kontextmenü in der Taskleiste.

 

Trend Micro SafeSync 5.0 ist ab sofort in deutscher Sprache unter folgender Adresse verfügbar: http://de.trendmicro.com/de/products/personal/safesync-solution/. Benutzer bisheriger Versionen wurden automatisch auf die neue Version umgestellt.

 

Der Online-Dienst wird in drei Varianten mit 20, 50 und 100 GByte Speicherplatz angeboten, der Funktionsumfang ist in allen drei Fällen identisch. Der Preis pro Jahr beträgt für 20 GByte 29,95 Euro, für 50 GByte 69,95 Euro (alternativ 7,00 Euro pro Monat) und für 100 GByte 110,00 Euro (alternativ 11,00 Euro pro Monat).

 

Weitere Informationen: www.trendmicro.de