Lynx rüstet Systeme mit Intel Haswell Prozessoren aus

Lynx SENEYO

Die Lynx IT-Systeme GmbH setzt konsequent auf leistungsfähige Intel-CPUs und bietet zeitgleich mit Einführung der neuen Haswell-Prozessoren diese in den Lynx PCs, Server und Workstations an. Hierdurch werden dem Anwender leistungsstarke Systeme zur Verfügung gestellt, die besonders im Bereich der grafischen Darstellung einen signifikanten Performance-Gewinn realisieren. Ausgestattet mit vier Systemkernen und einer internen Taktung von bis zu 3,6 GHz stehen Produkte der Intel Core- und Intel Xeon-Baureihe zur Auswahl.

Die neuen Haswell-Prozessoren stellen eine komplett neue, überarbeitete CPU-Architektur zur Verfügung, die nicht nur hinsichtlich Energie-Effizienz, sondern besonders im Bereich der grafischen Bildbearbeitung signifikante Leistungssteigerungen für professionelle Anwendungen erreicht. Ein Performance-Gewinn bis zu einem Faktor 2,6 im Vergleich zu früheren Prozessor-Generationen empfiehlt den Einsatz bei PCs im grafischen Umfeld und in Workstations, die beispielsweise im industriellen oder wissenschaftlichen Umfeld eingesetzt werden.

“Konsequent setzen wir die Prozessor-Strategie als Intel-Partner um und bieten unseren Kunden somit auch weiterhin Produkte ‘state-of-the-art’ für professionelle Anwendungen”, sagt Andreas Kunzmann, Geschäftsführer von Lynx. “Die Systeme, die die besonderen Leistungsmerkmale der neuen Prozessor-Generation nutzen, stehen ab sofort im Online-Konfigurator zur Verfügung.”

Sowohl die Lynx Office PCs und die Lynx Compact PCs, als auch die besonders geräuscharmen Lynx Silent PCs stehen zur Auswahl. Die Intel Core Prozessoren sind mit vier Systemkernen ausgestattet und bieten durch eine weiterentwickelte Grafik-Architektur und ein optimiertes Start-Up einen schnelleren Zugriff zu den Daten sowie eine hoch performante grafische HD-Darstellung.

Mit einer internen Taktfrequenz von bis zu 3,6 GHz und einem internen L3-Cache von bis zu 8 MByte zeigen die 4-Core-CPUs ihre Leistungsfähigkeit besonders bei rechenintensiven Anwendungen. Zusammen mit der neuen Grafik-Architektur werden Applikationen, wie Audio/Video-Bearbeitung, CAD oder Bild-Bearbeitung signifikant beschleunigt.

Durch den Einsatz der neuen Haswell-Prozessoren in Entry-Servern mit einem zentralen Prozessor sind hier Leistungssteigerungen von zirka zehn Prozent zu erwarten. Darüber hinaus verbrauchen die CPUs nicht nur im Idle-Modus weniger Energie als die Vorgänger-Modelle, sondern reduzieren den Energieverbrauch des ganzen Systems durch eine neu implementierte Spannungsregelung, die zusätzliche Komponenten auf dem Motherboard einsparen. Somit trägt die neue Prozessor-Generation zu einer höheren Energie-Effizienz der zentralen IT bei.

Auch die jetzt zur Verfügung stehenden Motherboards sind konsequent weiterentwickelt worden und für den Einsatz der neuen Haswell-CPUs optimiert. Die Möglichkeit der Fernwartung hilft dem Administrator, auch entfernt eingesetzte Systeme zu überwachen und zu verwalten. Als Standard stehen auch leistungsstarke, hoch performante USB 3.0 Schnittstellen zur Verfügung, über die Peripheriegeräte betrieben werden und zum Beispiel die nötigen Backup-Zeiten deutlich verringern.

IT-Systeme von Lynx zeichnen sich laut Hersteller durch hohe Leistungen und Zuverlässigkeit aus und erden über ausgewählte Fachhändler angeboten. Neben der Unterstützung in Projekten, bei denen auch Service-Optionen bis hin zu 5Jahre Vorort angeboten werden, stehen die Spezialisten von Lynx auch für Beratung rund um professionelle IT unter vertrieb@lynx-it.de zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.lynx-it.de

[subscribe2]