Dell bringt neue Lösungen für Rechenzentren

Dell hat zahlreiche neue Lösungen, Partnerschaften und Services für Rechenzentren vorgestellt. Sie unterstützen Unternehmen bei einem reibungslosen Übergang auf konvergente, virtualisierte und cloudbasierte Infrastrukturen sowie deren Management.

Zu den Neuerungen zählen die ersten anwendungsoptimierten Referenzarchitekturen für Active Infrastructure. Die neuen Referenzarchitekturen sind von Dell zertifiziert und für Dells vorintegriertes Blade-Modell Active System 800 optimiert. Mit ihnen erhalten Unternehmen Blueprints für den Einsatz virtueller Desktop-Infrastrukturen, Unified Communications sowie zentraler Kollaborations-Anwendungen. Da die Architekturen für verschiedene Auslastungen optimiert sind, können IT-Abteilungen sie einfach erweitern. Vorgestellt wurden Referenzarchitekturen für DVS Enterprise Active System 800 mit Citrix XenDesktop, DVS Enterprise Active System 800 mit VMware View, Microsoft Exchange 2010, Microsoft SharePoint 2010 und Microsoft Lync 2012.

Präsentiert wurden auch Neuerungen für Cloud Storage und neue OpenStack-basierte Produkte. Daneben hat Dell neue Open-Source-Cloud- und Big-Data-Partner für sein „Emerging Ecosystem Solutions“-Programm vorgestellt.

Außerdem offeriert Dell im Rahmen des Projekts „Sputnik“ mit der Dell XPS 13 Laptop Developer Edition eine Lösung speziell für Entwickler von Cloud-Diensten. Sputnik war das erste Projekt von Dells Innovationsprogramm. RiPTide, das zweite Projekt, dreht sich um eine Echtzeit-Analytics-Lösung, die von mittelständischen Unternehmen schnell eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen: www.dell.de

[subscribe2]