TI transformiert das Laden mobiler Geräte mithilfe der kabellosen Stromübertragung

bq500410a_07nov12

Mit der Einführung seines ersten Single-Chip Wireless-Power-Empfängers mit eingebauter Akkuladefunktion macht Texas Instruments die kabellose Stromübertragung zur Realität. Ergänzt wird der Baustein durch ein neues Sender-IC, das durch die Vergrößerung des Ladebereichs um 400 Prozent eine freiere Positionierung ermöglicht. Die beiden bqTESLA-Schaltungen ermöglichen Smartphone-Nutzern ein einfacheres, stressfreies Laden. Den Designern wiederum helfen die Bausteine dabei, die Wireless-Power-Technologie an mehr Orten wie etwa in der Mittelkonsole von Autos, in Lade-Pads oder in Büromöbeln zu installieren. Muster und bqTESLA Development Kits gibt es unter folgender Adresse: www.ti.com/wirelesspower-preu.

Der Baustein bq51050B von TI ist der branchenweit erste Wireless Power Consortium (WPC) 1.1 Qi-konforme Wireless-Power-Empfänger mit integriertem Direkt-Akkulader. Er ermöglicht ein schnelleres und effizienteres Laden von Smartphones, Funktastaturen und anderen tragbaren elektronischen Geräten. Der einzigartige Empfänger kombiniert Gleichrichtung, Spannungsaufbereitung, Kommunikationssteuerung und eine Ladefunktion für Li-Ion-Akkus in einem einzigen, winzigen IC, sodass keine externe Akkuladeschaltung benötigt wird. Das ohne Induktivität auskommende einstufige Design erzielt die höchste Systemeffizienz der Industrie und spart gegenüber einer mehrstufigen Implementierung bis zu 60 Prozent Leiterplattenfläche ein.

Ergänzt wird der Empfänger durch den bq500410A von TI, der als erster WPC 1.1-tauglicher Wireless Power Transfer Controller Unterstützung für A6-Sender bietet. Der Controller macht es möglich, ein Qi-konformes Smartphone oder anderes tragbares Gerät auf einer mindestens 70 mal 20 Millimeter großen Fläche zu laden, was eine Steigerung von 400 Prozent gegenüber der heutigen knappen Ladefläche von nur 18 mal 18 Millimeter bedeutet. Der bq500410A kommt auf einen Wirkungsgrad von mehr als 70 Prozent und nutzt ein spezielles Feature zur Erkennung von störendem Metall und Fremdobjekten, um das System zu schützen und die Stromübertragung abzubrechen, sobald ein metallisches Objekt zwischen Sender und Empfänger erkannt wird.

Die Empfänger von TI und das Sende-IC bq500410A werden in den neuen Smartphones Nokia Lumia 920 und Nokia Lumia 820 sowie deren kabellosem Ladezubehör verwendet, so zum Beispiel im Bluetooth-Headset Nokia BH-220 und der Ladeschale DT-38, in der Docking Station JBL PowerUp Wireless Charging Speaker mit eingebauter NFC-Funktion sowie im Nokia Wireless Charging Pillow von Fatboy.

Die auch als “Wireless Power” bezeichnete kabellose Stromübertragung ermöglicht Konsumenten ein komfortableres Laden – ähnlich wie sich die Internet-Nutzung vereinfachte, als Ethernet-Kabel durch WLAN-Verbindungen ersetzt wurden. Mit den fortschrittlichen Sender und Empfänger-ICs, Design-Tools und Ressourcen von TI lässt sich die kabellose Stromübertragung in die Praxis umsetzen. TI bietet derzeit Lösungen mit Unterstützung für Qi-konforme Geräte an, wird sein Portfolio aber erweitern, um künftig weitere praxistaugliche Technologien zu unterstützen. Als führender Anbieter von Power-Management-ICs mit Batteriemanagement und Stromversorgungs-Technologie nutzt TI sein Know-How im Power-Design, um die Innovation in der kabellosen Stromübertragung weiter voranzutreiben.

Der bq51050B wird in einem WCSP-Gehäuse (1,9 mal 3,0 Millimeter) oder einem 4,5 mal 3,5 Millimeter messenden QFN-Gehäuse angeboten und kostet 2,75 US-Dollar (ab 1.000 Stück). Zusätzlich gibt es die Version bq51051B mit 4,35 V Ladespannung. Der bq500410A besitzt ein QFN-48-Gehäuse (7 mal 7 Millimeter) und kostet 3,18 US-Dollar (ab 1.000 Stück).

Weitere Informationen: www.ti.com