Websense präsentiert zwei neue CyberSecurity Intelligence Services

Die neuen Websense CyberSecurity Intelligence (CSI) Services unterstützen Unternehmen bei der Analyse und Abwehr komplexer Malware-Attacken. Ergänzend dazu bietet Websense eine detaillierte Evaluierung der bei Unternehmen vorhandenen IT-Sicherheitsmaßnahmen plus Vorschläge zur Verbesserung.

Websense baut sein Serviceangebot weiter aus. Die beiden neuen Websense CyberSecurity Intelligence (CSI) Services bieten IT-Security-Teams Zugang zu einer Sandbox-Umgebung, kontinuierlichen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie den Websense Security Labs, und sie können damit ihr Unternehmen noch besser vor Cyber-Angriffen und Datenklau schützen.

Mit „CSI: On-Demand“ haben Unternehmen die Möglichkeit, beispielsweise Dateien oder Links in die Online-Sandbox ThreatScope zu laden. Mit seiner Advanced Classification Engine (ACE, http://www.websense.com/ace?cmpid=prnr) analysiert Websense Cyber-Attacken sowie Malware und sendet umgehend ein Feedback mit möglichen Empfehlungen für das weitere Vorgehen an den Kunden. ThreatScope umfasst unter anderem eine forensische Analyse der Malware und der bösartigen Links.

„CSI: Live“ enthält die Services des On-Demand-Dienstes plus Möglichkeiten, auf drei Gebieten direkt mit den Websense Security Labs zusammenzuarbeiten: erstens gibt es drei Tage dauernde Hands-On-Kurse zu aktuellen Sicherheitstechniken; zweitens evaluieren Websense-Techniker die bei einem Unternehmen vorhandenen Security-Vorkehrungen; drittens besteht die Möglichkeit, nach einem Cyber-Angriff das Geschehen detailliert zu untersuchen, um daraus vorbeugende Maßnahmen ableiten zu können.

Weitere Informationen: www.websense.com/content/cybersecurity-intelligence-services-overview.aspx?cmpid=prnr

[subscribe2]