Bintec Router von Teldat unterstützen LTE USB-Sticks

Ab sofort unterstützen die Router der Bintec RS-Serie von Teldat (ehemals Funkwerk Enterprise Communications) LTE (4G) USB-Sticks. Eingesetzt werden können die Modelle Telekom Speedstick LTE und Vodafone Surfstick LTE. Mit dem erweiterten Leistungsspektrum richtet sich Teldat insbesondere an Unternehmen in DSL-unterversorgten Gebieten – dank der Unterstützung der LTE-Sticks profitieren diese nun alternativ zu DSL von kostengünstigen Breitband-Internetanschlüssen für das Unternehmensnetzwerk.

Darüber hinaus lassen sich beispielsweise breitbandige Backup-Lösungen für unternehmenskritische Anwendungen realisieren. Mittels der „Drop In“-Funktionalität können die Router der RS-Serie für LTE (4G) Backup-Lösungen einfach und schnell in bestehende IT-Infrastrukturen integriert werden. Kostengünstige VPN-Lösungen ermöglichen ferner das Vernetzen von Standorten sowie das Anbinden von Home-Office- und Außendienst-Mitarbeitern. Dank der für LTE charakteristisch hohen Datenübertragungsraten und geringen Paketlaufzeiten eignen sich die Router der Bintec RS-Serie in Verbindung mit LTE (4G) USB-Sticks insbesondere für zeitkritische Anwendungen – wie Sprach- (VoIP) und Video-Verbindungen. Die Integration in das grafische Konfigurationstool „FCI“ sowie die Unterstützung von LTE-Verbindungen durch die Assistenten ermöglichen lau Hersteller eine einfache und schnelle Konfiguration. Die aktuelle Software-Version 7.10.8 für die bintec RS-Serie steht ab sofort zum Download unter http://www.teldat.de/rs-serie-downloads zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.teldat.de