RES Software präsentiert den RES Workspace Manager 2012

RES Software bringt den RES Workspace Manager 2012 auf den Markt. Das neue Release der Desktop-Management-Software beschert Unternehmen und deren IT eine Reihe erweiterter Möglichkeiten, die gezielt auf große Skalierbarkeit ausgerichtet sind.

Mit dem aktuellen Update der führenden Lösung für das Enterprise Desktop Management hat RES Software nochmals einige der entscheidenden Leistungsmerkmale des RES Workspace Managers 2011 optimiert – und bietet darüber hinaus eine Reihe gänzlich neuer Funktionen. Insbesondere verfügt der RES Software Manager 2012 für den vereinfachten Umgang mit komplexen und heterogenen System-Landschaften nun auch über spezielle Relay-Server-Tools, die das Firmennetzwerk entlasten und mit Funktionsangeboten aufwarten, die sich in keiner anderen Desktop-Management-Software finden.

IT-Administratoren haben je nach Situation und Anforderungen die Wahl zwischen drei Modulen des RES Workspace Managers 2012, die sich ihrerseits beliebig kombinieren lassen: “Desktop-Anordnung & -Personalisierung”, “Erweiterte Administration” und “Sicherheit & Performance”. Die neue Komponente für das Management von Relay-Servern ist dabei für jedes dieser drei Module verfügbar. Ein solcher Relay-Server agiert quasi als Mittler zwischen den Software-Agents auf den Clients und dem Datenspeicher im Hintergrund. Mit dem RES Desktop Manager 2012 erhalten Administratoren das Rüstzeug, um eine Vielzahl von Relay-Servern in Reihe zu schalten, was bestmögliche Rahmenbedingungen für Cloud-basierte Projekte schafft.

Weiterhin stattet der RES Software Manager 2012 die zuständigen Administratoren nun auch mit der Möglichkeit aus, Applikationen zu unterbrechen und zu verwalten, ohne vordefinierte Tastenkombinationen abändern zu müssen. Zudem ist mit dem neuen Release eine Integration in das Microsoft System Center Configuration Manager gegeben.

Weitere Informationen: www.ressoftware.de

[subscribe2]