Fortinet erweitert Portfolio um DDoS-Appliance-Serie

Fortinet stellt seine neue DDoS-Produktlinie für Großunternehmen, Cloud-Service-Provider und Web Hosting Anbieter vor. Die neuen Appliances FortiDDoS-100A, FortiDDoS-200A und FortiDDoS-300A wurden zum Erkennen und Abwehren von intelligenten DDoS-Attacken entwickelt und bieten somit nach Angaben des Herstellers bestmöglichen Schutz für das Netzwerk. Die Appliances verfügen über anwendungsspezifische Chipsets (sogenannte ASICs), die auch hochentwickelte DDoS-Angriffe blockieren und trotzdem extrem niedrige Latenzzeiten (weniger als 26 µs) garantieren. So ist die Verfügbarkeit von kritischen Systemen, Servern und Anwendungen auch bei DDoS-Angriffen hoher Frequenz gewährleistet.

Neben einer detaillierten Einsicht in den Netzwerkverkehr in Echtzeit sowie automatischem Schutz gegen gezielte DDoS-Attacken bieten die FortiDDoS-Appliances als einzige Lösungen eine Netzwerk-Virtualisierung und ein automatisches und kontinuierliches Traffic-Baselining. Die Virtualisierungs-Funktion verhindert, dass Angriffe auf ein einzelnes Segment des Netzes Auswirkungen auf andere Bereiche haben. Dies ist insbesondere für die permanente Verfügbarkeit von Systemem und Applikationen in virtualisierten Umgebungen von Rechenzentren und bei Cloud-Service-Providern von Bedeutung. Das automatische Traffic-Baselining ermöglicht darüber hinaus den FortiDDoS-Appliances die Erstellung eines Netzwerk-Verhaltensmodells, das sich fortlaufend und ohne Eingreifen des Anwenders aktualisiert und damit den Verwaltungsaufwand deutlich reduziert.

Weitere Informationen: www.fortinet.com

[subscribe2]