Quantum hebt Cloud-basierte Datensicherung auf die nächste Stufe

Mit der neuen Software Plattform von Quantum können Kunden die Vorteile Cloud-basierter Datensicherung laut Herstellerangaben ohne die Beschränkungen sonstiger Cloud Angebote in Anspruch nehmen. Basis der Plattform sind die preisgekrönte Quantum Vmpro-Technologie und die neue, virtuelle Deduplizierungsappliance DXi V1000. Die neue, komplett virtuelle Plattform dient bereits als technologische Schlüsselkomponente innerhalb der vor kurzem angekündigten Cloud Backup und Disaster Recovery Services des Anbieters Xerox. Die Partnerschaft ist der erste Teil eines differenzierten Plans, um die Vorteile der Cloud-optimierten Technologie von Quantum noch in diesem Jahr anderen Public und Private Cloud Services verfügbar zu machen – einschließlich neuer Quantum-branded Angebote. All die Neuerungen sind Ausdruck der im vergangenen Sommer gestarteten, strategischen Initiative, die Technologieführerschaft von Quantum im Bereich Datensicherung auf virtuelle und Cloud-Umgebungen auszuweiten.

Für Kunden, die Infrastruktur- und Verwaltungskosten reduzieren wollen oder Kosten für den Unterhalt mehrerer Rechenzentren aus Desaster-Recovery-Gründen, beziehungsweise für den Schutz von Daten in Zweigstellen vermeiden wollen, ist die Vorhaltung von Daten in der Cloud eine sinnvolle Maßnahme. Dies gilt vor allem für Backup-Daten, da deren Verfügbarkeit weniger kritisch ist als die von Primärdaten. Dennoch bleibt der Bedarf nach schneller Wiederherstellung von Daten weiter enorm hoch. Allerdings stellen viele der aktuell verfügbaren Cloud-Dienste für Datensicherung Kunden vor die Wahl, entweder schnelle, aber sehr teure Speicher-Array-basierte Replikationsangebote zu nutzen oder auf günstige Cloud-only Angebote zurückzugreifen, die jedoch für die Datenwiederherstellung mehrere Tage in Anspruch nehmen können. Nicht zuletzt zwingen diese Dienste den Kunden häufig, teure Zusatz-Hardware anzuschaffen, sobald das Datenwachstum zunimmt, oder vorangegangene Hardware-Investitionen als Teil des “Rip and Replace” Cloud-only Ansatzes aufzugeben.

Im Gegensatz dazu bietet Quantum fortan eine effiziente und kostengünstige Basis für Cloud-basierte Backups, Restores sowie Desaster Recovery und ermöglicht Kunden den einfachen Weg in die Cloud – zu eigenen Bedingungen und Zeitvorstellungen. Der Ansatz von Quantum basiert auf der Tatsache, dass die meisten Kunden weiterhin sowohl Disk als auch Tape nutzen, über einen Mix aus physischen wie virtuellen Servern verfügen und sich mit einer Hybrid Cloud Strategie wohler fühlen. Dieser Fokus auf Flexibilität spiegelt sich in den Vorzügen der neuen Cloud-optimierten Software Plattform von Quantum wider.

Zu den Funktionen der Software gehören eine schnelle Wiederherstellung von lokalen Kopien virtueller Maschinen (VM) und derer Daten sowie eine kostengünstige Desaster Recovery und Business Continuity, unterstützt durch die Fähigkeit, vollständige VM-Images in die Cloud zu transferieren. Dazu kommt die Möglichkeit, einen Hybrid Cloud-Ansatz zu verfolgen sowie die gesamten Vorteile der Quantum Vmpro und DXi V1000 zu nutzen – vor Ort und in der Cloud.

Darüber hinaus sind die Kunden dazu in der Lage, ihre bevorzugte Hardware zu nutzen – für vollen Investitionsschutz und Wahrung der Flexibilität. Abgesehen davon bietet die Lösung Datenreduktion um bis zu 95 Prozent und WAN-optimierte Replikation zur Maxmierung der Effizienz und Nutzung vorhandener Verbindungen.

Die neue DXi V1000 umfasst das gesamte Funktionsangebot der Quantum DXi-Deduplizierungsappliances in einer 100 Prozent VM-basierten Software. Sie ist eine Kombination aus der Flexibilität zielbasierter Deduplizierung mit der Einfachheit und Erschwinglichkeit einer integrierten, virtuellen Appliance. Die DXi V1000 steht ab kommenden Monat zu einem Preis von 1.600 Euro pro TByte zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.quantum.com/de

[subscribe2]